Samstag, 30. September 2017

\\Rezension// Dreckstück

Werbung
Bildquelle Carlsen.de

Details

Titel: Dreckstück
Originaltitel: La Pouilleuse
Autor: Clémentine Beauvais
Erschienen: 30.07.2015

Gebunden 11,99€
Taschenbuch 5,99€
E-Book 5,99€
Verlag Carlsen

Genre Jugendbuch / Roman (ab 14 Jahre)


Seiten: 96

Buchdeckel

David, ein Junge aus gutem Hause, und seine Clique schwänzen wieder einmal die Schule, als ihnen ein kleines schwarzes Mädchen über den Weg läuft, das offenbar Läuse hat. Einfach so, aus einer Laune heraus, nehmen sie sie mit, um sie in der Wohnung eines der verwöhnten Jugendlichen zu entlausen. Doch dann läuft die Situation immer mehr aus dem Ruder. Der ganze Überdruss, die Arroganz und der aufgestaute Hass der Jugendlichen entlädt sich nun an diesem kleinen Mädchen – und niemand hat den Mut, das grausame Spiel zu beenden …

Bewertung

Kurz, knapp und auf den Punkt

Dieses Buch hat meine Aufmerksamkeit durch sein hervorstechendes Cover auf sich gezogen. Es passt sehr gut zu der Geschichte hinter den Buchdeckeln. 

Es geht hier um ein stets aktuelles Thema. Gerade heute wird wieder viel über "Ausländer" und Flüchtlinge in den Medien berichtet. Der Hass auf diese Menschen wird durch "ungerechte" Behandlung vom Staat noch geschürrt. Immer wieder sehe ich auf Whats App und in den Sozialen Netzwerken Bilder die einen Kontoauszug der Flüchtlinge zeigen, und dort stehen hohe Summen drauf. Warum denken die Leute nicht darüber nach das genau so ein Bild weiterzuleiten den Hass noch verstärkt?

In diesem Buch geht es ebenfalls um Hass. Es muss nur etwas passieren was den Menschen nicht passt und schon wird ein Grund gesucht. Meistens wird der einfache Weg gewählt immer andere Menschen dafür verantwortlich zu machen. Zack sind wir wieder in der Nazischiene. Das ist wirklich traurig.

Dieses Buch zeigt anhand der Jungen Leute wie schnell sowas passieren kann. Als ich es gelesen habe hatte ich immer ein Bild von früher im Kopf. Ich wollte die Protagonisten nicht mit Jugendlichen aus der heutigen Zeit identifizieren, aber leider ist es genau so!

Ich denke das dieses Buch den Jungen Menschen vor Augen führen kann, das dieser Hass nicht richtig ist und das man nicht jemandem nach seiner Herkunft beurteilen soll, sondern nach seinem Charakter!

Ein schwieriges und leider alzu aktuelles Thema!

Sterne





1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Kati,
    das ist ja ein hammer Cover und der Titel klingt schon nach einer guten Geschichte. Die Rezi finde ich ziemlich interessant und macht auf jeden Fall neugierig. Wenn ich dann noch sehe volle Punktzahl, dann sollte ich mir schleunigst das Buch mal auf meine Wunschliste setzen.
    Gerade kommen so viele Bücher raus die rezensiert werden wo ich gar nicht gekannt habe. Irgendwie bin ich wohl nicht mehr Up-to-date, zum Glück gibt es die Blogger:D
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Andrea

    AntwortenLöschen

Follow on Instagram

Top 100 Blogger

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger