Mittwoch, 13. Dezember 2017

\\Rezension// Wir warten auf den Weihnachtsmann

Dezember 13, 2017 2 Comments
Werbung

Inhalt

Wie kommen die Wunschzettel zum Weihnachtsmann? Wie besorgt er nur die vielen Geschenke? Und wie passen die alle auf einen einzigen Schlitten? Der kleine Max hat große Fragen an den Weihnachtsmann – und das Weihnachtswimmelbuch von Alexander Steffensmeier findet darauf großartige Antworten. Alexander Steffensmeier erzählt in seinen großformatigen Wimmelbildern vom Zauber der Weihnachtszeit und lässt mit vielen lustigen, spannenden, liebevollen Details die Weihnachtswelt lebendig werden. 

Bewertung

Was gibt es schöneres als gemeinsam mit dem Nachwuchs vor dem Ofen zu liegen und sich ein Buch anzuschauen? Ich hätte nicht gedacht das mein kleiner (3) dieses Buch so interessiert durchschmökert. Zusammen haben wir uns die erste Seite angeschaut und ich habe ihm den kurzen Text vorgelesen. In der zwischen zeit hat der kleine Mann das Bild ordentlich studiert und allerhand entdeckt, was er mir natürlich erzählen und zeigen wollte. So wird trotz "nur" 24 Seiten eine große Unternehmensspanne gefüllt. Es gibt so viel tolles zu entdecken! Und immer mittendrin - Der Weihnachtsmann - 
Auch der Schlitten und die Rentiere sind immer mit dabei. Besonders das Bild auf dem Weihnachtsmarkt hat ihm gefallen, denn da gibt es sogar Crepes mit Nutella zu sehen ;) 
Dieses tolle Wimmelbuch wird die Wartezeit auf den Weihnachtsmann definitiv versüßen und liefert eine Menge Gesprächsstoff. Selbst nach 5 mal angucken findet man immer noch neue Dinge die man vorher übersehen hat. Dabei wird auch noch die Sprache und der Wortschatz trainiert, ideal auch für den Kindergarten.

Weitere Rezensionen zu diesem Buch


Dieses Leseexemplar wurde mir kostenfrei von Bloggerportal zur Rezension gestellt.

Dienstag, 12. Dezember 2017

\\Manga Rezension// Anonymous Noise

Dezember 12, 2017 1 Comments
Werbung

Inhalt

Die kleine Nino Arisugawa liebt es zu singen und ihren Sandkastenfreund Momo. Als dieser mit seinen Eltern wegzieht, durchlebt Nino den ersten herzzerreißenden Abschied ihres Liebens. Die Musik spendet ihr Trost und eröffnet ihr eine neue Freundschaft zu Yuzu, einem Musikproduzenten. Musik ist ihre große aber auch einzige Gemeinsamkeit und so bleibt Ninos Wunsch nach Liebe erneut unerfüllt! Beide Jungs gaben ihr aber das Versprechen, dass ihr Gesang sie eines Tages wieder vereinen wird. Nino klammert sich an diese Hoffnung und singt und singt. Wie durch ein Wunder trifft sie Yuzu auf der High School wieder, aber ihr Herz sehnt sich nach Momo…

Bewertung

Dieser Manga hat es mir echt schwer gemacht. Ich finde der Klappentext liest sich erstmal sehr gut und weckt Interesse, doch bereits als ich zu lesen anfing, war ich sehr verwirrt. 
Es beginnt sehr hektisch mit vielen Liedern, Tönen was auch immer, die sich die beiden Kinder Momo und Nino zurufen und vorsingen. Ich konnte oft nicht klar erkennen, wer was sagt oder wie was gemeint sein soll. 
Im Laufe der Geschichte kam das leider öfters vor. Es gibt viele Rückblicke und Gedankenblasen die zwischen die Gesprächte gedrückt werden. Für mich wurde die Story so viel zu überladen. Man konnte zwar nachvollziehen was gerade passiert, aber der Rote Faden war nicht immer sofort greifbar, deshalb konnten mich die Figuren auch nicht überzeugen. Dieser Manga war für mich sehr anstrengend und wird keinen festen Platz im Regal bekommen.

Die Zeichnungen haben mir auch nicht ganz so gut gefallen. Die Augen wirken sehr überzogen, und das selbst für Manga Figuren. Gefühle kamen in der Zeichnung leider auch nicht ganz an. Dieses mal von mir nur 2 Sterne.


Das Leseexemplar wurde mir kostenfrei vom Verlag zur Rezension gestellt.

Montag, 11. Dezember 2017

Cassandra – Niemand wird dir glauben (Pandora Reihe Teil 2)

Dezember 11, 2017 0 Comments
Werbung

Details:

Titel: Cassandra – Niemand wird dir glauben (Pandora Reihe Teil 2)
Autor: Eva Siegmund
Erschienen: 13.11.2017
Verlag: cbt – Verlag, Verlagsgruppe Random House GmbH
Genre: Roman
Seiten: 464
Preis Taschenbuch: 12,99€
E-Book: 9,99€

Buchdeckel:

Nachdem Liz und Sophie dem Sandmann entkommen sind, arbeitet Liz als Blog-Jounalistin bei Pandoras Wächter. Nach einem kritischen Artikel über die Abschaffung des Bargelds wird sie verhaftet – sie soll den Chef der NeuroLink AG getötet haben. Alle Beweise sprechen gegen sie – aber ist sie wirklich eine Mörderin? Als Liz verurteilt und aus Berlin verbannt wird, bleibt ihre Schwester Sophie in der Stadt zurück. Nun ist es an ihr, die Wahrheit herauszufinden, doch bald ist auch Sophie in Berlin nicht mehr sicher.

Meine Zusammenfassung:

Liz, die als Bloggerin bei Pandoras Wächter arbeitet, soll den Chef Harald Winter der NeuroLink AG interviewen Trotz einiger Bedenken, entschließt sie sich das Angebot anzunehmen. Als Liz ohnmächtig und blutig vor ihrem Haus am Abend des Interviews abgesetzt wird, wundert sich ihre Schwester Sophie, denn Liz sieht nicht so aus als hätte sie zu viel Alkohol getrunken.

Am nächsten Morgen stürmen Polizisten das Haus der beiden und nehmen Liz wegen des Mordes an Harald Winter fest. Doch Liz hat seitdem sie den NeuroLink Konzern betreten hat einen Filmriss und kann sich nicht erinnern, ob sie wirklich schuldig an dem Mord ist. Überzeugt von der Unschuld ihrer Schwester, macht sich Sophie auf die Suche nach dem wahren Mörder und begibt sich damit in höchste Gefahr. Denn der Sandmann hat seine Hände wieder in diesem fiesen Spiel.

Unterdessen wird Liz aus Berlin verbannt, denn sie darf die Stadt nicht mehr betreten und befindet sich damit in Lebensgefahr. Denn aufgrund eines neuen Gesetzes werden alle Verbrecher der Stadt verwiesen und sind als Vogelfreie völlig auf sich allein gestellt.

Bewertung:

Wer den ersten Band mochte, wird die Fortsetzung der Geschichte lieben. Liz und Sophie sind an ihren ersten Erlebnissen mit der NeuroLink AG deutlich gewachsen und haben sich weiterentwickelt. Jetzt warten neue Herausforderungen auf die beiden, doch diese sind weitaus schwieriger zu meistern als beide dachten. Irgendwie scheint ganz Berlin gegen beide zu sein.

Ich finde, dass die Autorin in dieser Buchreihe deutlich macht, wie Technik unser Leben beherrschen kann, wenn wir ihr zu sehr vertrauen und einfach überall einsetzen. Die Welt, die sie erschaffen hat ist so realistisch, dass man sich so die Zukunft ohne Probleme vorstellen kann.

Mein Fazit: Der zweite Teil ist genau wie der erste absolut spannend und lesenswert!

Rezension zu ersten Teil hier

Vorsicht Spoiler!!!
HIER NICHT MEHR WEITERLESEN WENN IHR DAS BUCH NOCH LESEN WOLLT!!!

Das Ende fand ich sehr überraschend und es war absolut unerwartet.
OMG Sophie stirbt, das war so ein Moment, den ich erstmal nicht glauben wollte und den Absatz nochmal lesen musste ☹
Sie war ein toller Charakter. Aber vielleicht lief alles in der Geschichte am Ende viel zu glatt und so hat dieser Moment den Leser einfach aus dem nichts getroffen. Auch was am Ende aus dem Sandmann geworden ist, weiß man nicht so wirklich, vielleicht hat sich der Kerl irgendwie wieder gerettet -wer weiß!

Sterne:



Vielen Dank an Random House für das Rezensionsexemplar.

{{Werbung}} Weihnachtsgewinnspiel Blind Date

Dezember 11, 2017 8 Comments

Wo es nun so schön Winterlich draußen ist, macht man es sich doch gerne auf dem Sofa gemütlich. Dabei ist der beste Begleiter ein Buch oder Hörbuch wie ich finde.
Deshalb könnt ihr hier ein Blind Date für die Zeit auf dem Sofa gewinnen :)
Die Bücher sind alle schon einmal gelesen worden aber in einem Neuwertigem Zustand!

Um teilzunehmen müsst ihr lediglich...

-Follower auf unserem Blog sein
-einen netten Kommentar hinterlassen in dem ihr euer Wunsch Date bekannt gebt 
(jeder darf es für 2 versuchen)
-Wer uns auf Facebook folgt bekommt ein Zusatzlos (Klick)
(dafür bitte den Namen angeben unter dem ihr uns folgt) 

Das Gewinnspiel geht bis zum 17.12.2017 um 20:00 Uhr.
Die Gewinner haben dann 24 Stunden Zeit sich bei uns mit ihrer Adresse zu melden ansonsten wird neu ausgelost.
Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Jeder Teilnehmer kann nur ein Buch gewinnen. Der Gewinn wird nur innerhalb Deutschlands versendet. Für verloren gegangene Sendungen kommen wir nicht auf.

  

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück



Sonntag, 10. Dezember 2017

\\Serien Rezension// Sailor Moon Crystal Season III Vol. 5

Dezember 10, 2017 0 Comments
Werbung

Details


Titel: Sailor Moon Crystal Season III Vol. 5 Blu-Ray
Herausgeber: Kaze
Erschienen: 24.11.2017
Spieldauer: 175 Minuten
Genre: Shojo - Magical Girl
Preis: 47,99€

Mary's Bewertung

Gestaltung der Blu-ray

Optisch macht die neue Box von Staffel 3 schon einiges her. Sie besteht aus einem stabilen blauen Pappkarton, mit dezenten Aufdruck, die rote Schleife vorne hebt sich sogar etwas heraus, was das ganze hochwertiger erscheinen lässt. Hier hat sich Kaze an die japanischen Originale gehalten, was mir sehr gefällt.

Zieht man das Innenleben heraus lachen einem die neu gestalteten Senshis entgegen. Das Bild ist im Gegensatz zur Box farbenfroh – ein schöner Kontrast und es ist wirklich hübsch. Dieses Bild gibt es nochmal als Postkarte, welche als Extra dabei liegt. Für die Karte wurde ein anständiger fester Karton gewählt und hat einen sauberen Druck. 

Ein weites Extra sind drei süße Magnete mit den Katzen Luna, Artemis und Diana drauf, die im Gegensatz zu den vorherigen Magneten aus anderen Boxen deutlich hochwertiger und stabiler sind, hier wurde offenbar ein bisschen mehr Geld für dieses Extra in die Hand genommen. Ebenfalls dabei ist ein großes Poster!

Das Booklet ist auch sehr schön, mich stört nur wie es geheftet ist. Es öffnet sich wie ein Schreibblock und so muss man es auch halten um den Inhalt zu lesen – also hochkant. Ich hätte es lieber in normaler Heftform gehabt.

Einzig und allein die Beschreibung der neuen Staffel, auf der Box, lässt Sailor Moon Gemüter die Haare raufen – hier wurde die Hauptperson wie in den alten deutschen Folgen der 90ér BUNNY genannt und nicht USAKO wie sie eigentlich heißt. Nun wer sie als Bunny kennt und lieben gelernt hat, dem macht dieser Fehler nicht so viel aus, aber wenn jemand darauf besteht, dass hier nur Originale Namen genannt werden, der empfindet dies als unglaublichen Fehler und ziemlich peinlich für Kaze. Mir ist das eigentlich egal, denn in der deutschen Synchronisation wird sie ja Usako genannt, vielleicht passt das Korrekturteam von Kaze das nächste Mal einfach ein bisschen besser auf. 😊
Zum Preis: Ja, es ist teuer, aber wer mal Animes in Japan gekauft hat weiß - die sind auch teuer. 

Zum Inhalt:

Die neue Staffel glänzt mit einem kindlicheren und auch passenderen Design der Senshis, was das ganze viel schöner für einen Sailor Moon Anime erscheinen lässt. Im Gegensatz zu vorher wirken die Figuren besser ausgearbeitet und machen einen sympathischeren Eindruck. Ich habe den Anime im japanischen Original nicht gesehen, daher kann ich nur die deutsche Synchronisation bewerten. Mir ist nur einmal richtig aufgefallen, dass die nicht gepasst hat aber ansonsten kann ich hier nicht meckern. Immer wenn Usako spricht muss ich an die alten Zeiten aus den 90´gern denken. Ich bin so froh das Sabine Bohlmann wieder die Usako spricht. Auch die anderen machen einen guten Job. Ich hätte gerne mal als Sailor Venus Fan die Stimme von V-Chan auf einer Con – hoffentlich kann SMG das mal ermöglichen (und dann kann ich bestimmt nicht hin)

Aber der Spruch von Merkur: „Dusche dich mit Wasser und bereue!!“ ist so blöd XD

Alles in allem, ich bin zufrieden – Fünf Senshi Sterne für die neue Box der 3 Staffel



Kati's Bewertung

Im Gegensatz zu Mari hatte ich nicht die ganze Staffel, sondern nur Disc 1 zum anschauen. Die Discs sind sehr schön gestaltet und passen perfekt zu Sailor Moon. Ich habe mit den Charakteren ein bisschen meine Probleme. Ich denke jeder Fan kennt wohl die Serie die damals auf  RTL 2 lief. Da hat Bunny Tsukino immer mit ihrer pipsigen Stimme und ihrer kindischen Art die Aufmerksamkeit auf sich gezogen. In Sailor Moon Crystal sind die Charaktere etwas Erwachsener in ihrer Art, auch wenn sie sich natürlich noch ab und an kabbeln, was nun aber nicht mehr so krass und übertrieben ausfällt. Die Stimmen sind nicht mehr so extrem hoch und nervig. Ich finde das diese Anpassung an den Manga, die Serie für "Erwachsene" ansprechender macht, mich hat das zumindest überzeugt und ich muss sagen, das mir die Entwicklung sogar besser gefällt als in dem Anime aus den 90ern.

Was mir absolut nicht gefällt, sind die Verwandlungsphasen! Erstens sind diese viel zu lang und absolut furchtbar gezeichnet. Die Sailor Krieger bekommen mega lange Beine und Arme und diese sind dann auch noch gruselig dünn. Die Kampfansagen sind, wie Mari schon angedeutet hat, auch nicht wirklich toll. 

Fazit

Ich würde mir Sailor Moon Crystal gerne komplett anschauen, aber kaufen würde ich mir die Boxen definitiv nicht, da sie mir einfach zu teuer sind und sie mich dafür nicht genug ansprechen.




Die Presse BluRay wurde mir kostenfrei von KAZE zur Rezension gestellt.




Freitag, 8. Dezember 2017

\\Hörbuch Rezension// Disney Prinzessin: Arielle, die Meerjungfrau und Rapunzel - Neu verföhnt

Dezember 08, 2017 0 Comments
Werbung

Klappentext

Meerjungfrau Arielle rettet bei einem Sturm Prinz Eric das Leben und verliebt sich in ihn. Um ihn wiedersehen zu können, verpfändet sie ihre schöne Stimme an die böse Meerhexe Ursula. Mit Hilfe ihrer Freunde, der scheuen Flunder Fabius und der Reggae-singenden Krabbe Sebastian, versucht sie in einem Wettlauf mit der Zeit die Liebe des Prinzen zu gewinnen.

Seit sie als Baby von einer bösen Hexe entführt wurde, lebt die schöne Rapunzel eingesperrt in einem Turm. Doch eines Tages taucht überraschend ein junger Mann bei ihr auf. Er heißt Flynn Rider, ist Abenteurer, Dieb und ein verwegener Frauenheld. Mit seiner Hilfe befreit sich Rapunzel und macht sich auf den Weg, ihren sehnlichsten Traum zu erfüllen.

Bewertung

In dieser kleinen Schachtel befinden sich zwei der schönsten Disney Märchen überhaupt. 
Die kleine Meerjungfrau Arielle, die zu gerne an die Oberfläche schwimmt und Dinge der Menschen sammelt um dabei heimlich zu träumen selbst unter ihnen zu leben.
Und die Geschichte des Mädchens aus dem Turm, Rapunzel. Diese wird von ihrer Mutter im Turm festgehalten und glaubt es sei nur zu ihrem besten. Dennoch ist ihr größter Wunsch einmal aus dem Turm zu entkommen um sie die zauberhaften Lichter am Himmel einmal aus der nähe anzuschauen.

Da diese beiden Märchen Klassiker wohl nicht unbekannt sind, brauche ich dazu nicht viel zu sagen. 
Die kleine Meerjungfrau wird von Anna Carlsson, der deutschen Stimme von Arielle gesprochen. Dadurch wird das zuhören noch intensiver, da man sich durch die bekannte Stimme mittendrin wiederfindet und einfach das Gefühl hat, die Augen geschlossen zu haben, während der Film läuft. 
Für mich persönlich ist Arielle eines meiner Lieblings Disney Märchen. Anna Carlsson liest es sehr gut vor und auch die Stimmen der anderen Protagonisten werden von ihr lebendig wiedergegeben.

Rapunzel wird ebenfalls passend von der deutschen Stimme Alexandra Neldel gelesen. Sie versteht sich ebenfalls bestens damit, die Stimmen lebhaft an die Protagonisten anzupassen und dem Hörbuch so eine spannende Note zu verpassen. 

Da die Lesungen ungekürzt sind, hat man mit einer Dauer von ca. 2 Stunden und 10 Minuten einiges vor sich. Beide Geschichten sind auf jeweils 2 CD's verteilt also insgesamt 4 CD's in dieser Hörbuchbox. Was für einige bestimmt wichtig ist, ist zu wissen ob die Lieder aus den Filmen hier vorkommen. Dass muss ich verneinen, denn diese Box beinhaltet die Hörbücher und nicht die Hörspiele.

Mein einzigster Kritikpunkt ist wirklich die Länge, es wäre wohl besser gewesen eine gekürzte Lesung daraus zu machen, aber das ist natürlich immer Geschmackssache.


Das Hörbuch wurde uns kostenlos zur Rezension gestellt.


Montag, 4. Dezember 2017

\\Hörbuch Rezension// Scarlet und der Zauberschirm Bd.2

Dezember 04, 2017 1 Comments
Werbung

Klappentext

Scarlet lebt bei ihrer Großtante in der Wolkenstadt. Seit sie entdeckt hat, dass sie mit ihrem roten Schirm fliegen kann, erlebt sie aufregende Abenteuer. Eines Tages reisen Scarlet und ihre Freunde mit dem Zauberschirm durch die Nacht und treffen auf eine Seiltänzerin, die am Himmel ihre Kunststücke vollführt und sie zum Zirkus der Träume geleitet. Die Kinder lernen eine Meerjungfrau, einen phantastischen Zirkusbäcker und einen mysteriösen Wahrsager kennen. Von ihm erfährt Scarlet endlich etwas über ihre geheimnisvolle Herkunft. Denn sie weiß gar nichts über ihre Eltern, weil sie schon als Baby zu ihrer Tante in die Wolkenstadt gekommen ist.

Bewertung

Das Hörbuch ist für Kinder ab 7 Jahren empfohlen. Dafür finde ich persönlich die Hördauer von 1 Stunde und 19 Minuten etwas lang. Trotzdem fällt einem das zuhören nicht schwer, denn die Sprecherin Cathlen Gwalich hat eine sehr schöne Stimme und gibt jedem Charakter eine individuelle Note. Es wird viel Gesungen und alle Szenen werden mit Geräuschen und sanfter Musik begleitet. 

Da es hier um Band 2 geht, hat man natürlich eine kleine Lücke wie Scarlet an den Zauberschirm kam, aber das hat uns nicht gestört. Band 1 haben wir nicht gelesen oder gehört, konnten aber trotzdem schnell in die Geschichte hineinfinden. 

"Mama, ich finde am Anfang singt das Mädchen sehr schief"

Ja, das waren die ersten Kritiken zu dem Hörbuch von meinem Sohn (9). Dafür das er bei Hörbüchchern sehr kritisch ist, hat er sich aber trotzdem dafür entschieden der Geschichte weiter zu folgen. Er ist voll begeistert und hört sie immer beim spielen im Zimmer.

Mir persönlich ist zu viel passiert und ich fand das zuhören sogar etwas anstrengend, denn wenn man mal kurz nicht ganz bei der Sache ist, hat man das Gefühl sehr viel nicht mitbekommen zu haben. Da es aber ein Kinderhörbuch ist, zählt meine Meinung sowieso nicht also gibt es 4 Sterne :)
Meinem Sohn hat die Geschichte und die Musik sehr gut gefallen, er meinte aber auch das es ein bisschen zu lang ist.


Das Hörbuch wurde uns kostenlos zur Rezension gestellt.


Wir Kinder der 90er – Alles was wir damals liebten (und was uns heute peinlich ist)

Dezember 04, 2017 0 Comments

Werbung

Details

Titel: Wir Kinder der 90er – Alles was wir damals liebten (und was uns heute peinlich ist)
Autor: Johannes Engelke, Karin Weber, Maren Ziegler, Jacob Thomas
Erschienen: 20.11.2017
Verlag: Goldmann, Verlagsgruppe Random House GmbH
Genre: Unterhaltung -Geschenkbücher
Seiten: 208
Preis Taschenbuch: 12,00€
E-Book: 9,99€

Buchdeckel:

Wisst Ihr noch damals in den Neunzigern? Als wir Bravo Hits auf dem Discman hörten und die ersten SMS mit dem Nokia 3210 verschickten? Raider hieß plötzlich Twix (sonst änderte sich nichts) und Bum Bum-Eis durfte an keinem Kiosk fehlen. Als Mädchen trugen wir Tattooketten, Miss Sixty-Jeans und Buffalos, Jungs griffen zu Baggy Pants, G-Shock und Nike Airs. Wir waren neugierig, konsumfreudig und unbeschwert, und die Zeit verging irgendwie langsamer. Jetzt sind die Neunziger zurück! Von Arschgeweih bis Zackenhaarband sind in diesem Buch 99 Dinge versammelt, die uns damals begeistert oder auch genervt haben. Für alle, die Sätze wie „Geh aus dem Internet, ich will telefonieren“ noch im Ohr haben und gerne in Erinnerungen schwelgen.

Meine Zusammenfassung:

Hier kann ich mich kurzfassen

In diesem Buch gibt's 99 hübsche und weniger hübsche Alltagsgegenstände, Spielzeuge, Süßigkeiten u. a. der 90er zu bestaunen. Die 99 Dinge sind auf einer Seite mit Bild dargestellt und auf der anderen Seite ausführlich beschrieben. Für alle die gerne im Retro Gefühl der 90er schwelgen wollen.

Bewertung:

Eigentlich ist das Buch ein Muss für alle Kinder der 90er, denn wer schwelgt nicht gerne in seinen Kindheitserinnerungen. In diesem Buch sind sie alle vereint und bringen die Zeit der Kindheit für einen Moment zurück. Vieles kam einen erst beim Durchschauen wieder in den Sinn, man vergisst doch sehr viel oder nimmt es einfach für selbstverständlich. 
Einige Dinge die wir liebten gibt es heute auch gar nicht mehr z. B. den Fruchtjoghurt – Frufoo oder die seltsamen Arschgeweihe 😊 Ein paar Modesünden von damals haben sogar in die heutige Zeit zurückgefunden, wie die Tattoo Halsbänder. Die waren nervig, aber jeder hatte eins. 

Viele Dinge habe ich auch gar nicht selber besessen, sondern nur meine Freunde und ich schaute neidisch auf deren Schätze wie z. B. einen Eastpak oder eine Baby-G. Wer diese Dinge hatte war total angesagt. Ich denke jeder wird in diesem Buch eine tolle Erinnerung finden, bei mir waren es die Ponys, die Diddelmaus und das Jo-Jo. Mit Jo-Jo´s spiele ich heute noch gerne und die Ponys befinden auch noch heute alle vollständig in meinem Besitz. 

Das Buch ist keines, was man an einem Stück durchlesen muss, man kann es immer zur Hand nehmen und soviel lesen wie man möchte. Das ist praktisch, wenn man nicht so viel Zeit zum Lesen investieren möchte.

Fazit: Wer einem 90er Kind ein hübsches Geschenk machen will, sollte dieses Buch verschenken.

Was hattet ihr so? Schreibt es doch mal in die Kommentare. 

Sterne:



Vielen Dank an den Goldman Verlag für das Rezensionsexemplar

Samstag, 2. Dezember 2017

// Rezension// Secrets of Annwn 3 - Stein des Lichtes

Dezember 02, 2017 0 Comments

Werbung

Details

Titel: Secrets of Annwn 3 - Stein des Lichtes
Autor: Gerti Dienel
Erschienen: 11.10.2017
Verlag: MEDU Verlag
Genre: Fantasy
Seiten: 388

Preis Taschenbuch: 12,95€

Buchdeckel:

Die dunkle Macht, die von Katelyn Besitz ergriffen hat, breitet sich gnadenlos in ihr aus. Die eisige Kälte macht sie zunehmend handlungsunfähig und gefährdet ihr ungeborenes Kind. Ihr Umfeld muss hilflos dabei zusehen, selbst Aidan schafft es nicht mehr zu ihr durchzudringen.
Auch die Götter sind machtlos. Nur einer scheint mehr darüber zu wissen – der geheimnisvolle Seher Hiromin.

Katelyn muss eine schwerwiegende Entscheidung treffen, die das starke Band der Gefährten auf eine harte Probe stellt. Mit angehaltenem Atem warten alle auf den drohenden Untergang von Annwn.


Wird Katelyn es schaffen, die Quelle dieser dunklen Macht zu ergründen und das Gleichgewicht beider Welten wieder herzustellen?

»Das gelungene Finale des mitreißenden Fantasy-Epos«

Meine Zusammenfassung:

Katelyn spürt, dass die dunkle Macht sie immer mehr und mehr in Besitz nimmt und entscheidet daher, dass sie nun handeln muss. Weil keiner ihr mehr helfen kann, macht sie sich alleine auf den Weg nach Annwn, um nach dem Seher Hiromin zu suchen von dem sie sich Hilfe erhofft.


In Annwn trifft Katelyn auf den geheimnisvollen Kinnon und seine unheimlichen Söldner. Kinnon weiß, wo sich Hiromin aufhält und bietet ihr seine Hilfe an. Da Katelyn eine Verbundenheit zu Kinnon spürt, willigt sie ein. Doch was erwartet Katelyn, wenn sie auf Hiromin trifft? Welches Schicksal wird sie und ihr Kind ereilen?

Währenddessen wird Deirdre von einer unbekannten Organisation entführt und verhört, denn in ihrem Besitz befand sich nach wie vor noch der Stein der Weisen. Völlig außer sich macht sich Alister auf die Suche nach ihr. Er schafft es auch Deirdre von der Organisation zu befreien, doch diese haben nun den Stein der Weisen und wollen auch Deirdre wieder zurück. Die Jagd auf die beiden beginnt.

Bewertung:

Das Buch ist wieder sehr detailreich geschrieben. Es werden immer mehrere Perspektiven von verschiedenen Charakteren aus der Gesichte beschrieben. So sehen wir nicht immer nur Katelyns Sicht, sondern auch was z. B. Deirdre oder Aidan erleben und fühlen. Ich habe mir nach dem zweiten Teil der Reihe gewünscht, dass Deirdre wieder mehr eine Rolle spielen muss, dieser Wunsch wurde mir erfüllt. Sie ist einfach ein cooler Charakter.

Ich finde, dadurch das immer wieder die Perspektiven und Zwischengeschichten pro Kapitel wechseln, bleibt die Spannung erhalten. Wenn es sofort wieder weitergehen würde, wäre der Spannungsbogen nicht ganz so groß. So muss man sich ein bisschen gedulden und lesen was die anderen so machen.

Ich bin mit dem Ende des Buches zufrieden, finde es aber schade, dass die Reihe jetzt zu Ende ist.

Achtung Spoiler
Manche Dinge konnte man vorausahnen, das fand ich leider nicht so gut, anderes hat mich völlig überrascht. Irgendwie wusste ich das Deirdre und Alister ein Paar werden, aber die knisternde Spannung zwischen beiden ist sehr sinnlich und aufregend geschrieben. Ich habe mir gedacht das Kinnon besonders ist, doch das er es so ist, habe ich nicht erwartet. Auch beim Geschlecht des Babys war ich mir zu 100% sicher, irgendwie wollen alle Frauen immer ein Mädchen haben, aber vielleicht hat Gerti auch eine Tochter. Allerdings ist die Mutter,- Sohnbeziehung von Ethan und Edina , obwohl sie so lange getrennt waren, wirklich süß. Edina ist sowieso auch einer meiner Lieblingsnebencharakter. Vielleicht schreibt Gerti Dienel mal ein Buch über ihre Geschichte ;-) 

Sterne:



Vielen Dank an den MEDU Verlag für das Rezensionsexemplar :-)

\\Rezension// Der Weihnachtosaurus

Dezember 02, 2017 0 Comments
Werbung

Klappentext

Die Weihnachtswichtel am Nordpol sind ganz aus dem Häuschen, als sie tief im Eis ein geheimnisvolles Ei entdecken. Der Weihnachtsmann höchstpersönlich brütet das Ei unter seinem dicken Po aus. Zur Verblüffung aller schlüpft ein freundlicher kleiner Dinosaurier: der Weihnachtosaurus. Zufällig schickt zur gleichen Zeit, tausende Kilometer entfernt, ein kleiner Junge namens William seinen Wunschzettel an den Weihnachtsmann ab: Er wünscht sich einen echten Dinosaurier. Als William und der Weihnachtosaurus einander in der Weihnachtsnacht begegnen, erleben die beiden nicht nur ein fantastisches, zum Brüllen komisches Abenteuer, sondern auch, was es heißt, den Wünschen seines Herzens zu folgen.

Bewertung

Das Cover und der Titel lässt ja schon erahnen, das es sich hier um ein Weihnachtsbuch handelt. Der Weihnachtosaurus ist eine tolle Geschichte mit viel Herz und Freundschaft.
Es geht darum, das der kleine William, der im Rollstuhl sitzt, sich einen Dinosaurier zu Weihnachten wünscht, doch dieser Wunsch ist natürlich unerfüllbar. Zumindest glaubt William das. Der Weihnachtsmann gibt alles um William ein tolles Geschenk zu basteln, aber dabei war nicht geplant, das der Weihnachtosaurus den Weg zu dem kleinen Jungen findet. Eine spannende Geschichte beginnt. Hier geht es nicht nur um das Geschehen zwischen dem Dinosaurier und William, sondern auch darum, das William in der Schule von dem neuem Mädchen Brenda Pein gehänselt wird! Und das nicht zu wenig. Brenda steht bestimmt auf der Liste der bösen Kinder. Ebenfalls geht es um die Familie, denn William hat nur einen Papa und er wünscht sich doch so gerne eine Frau für diesen, damit er nicht mehr so einsam ist.

Zum selber lesen für Kinder ab 8 Jahren sind die Reime vielleicht etwas schwierig aber auch witzig. Die Illustrationen sind sehr süß und untermalen die Geschichte perfekt. Hier und da ist der ein oder andere Fehler zwischen Beschreibung und Bild vorhanden, aber das fällt den Kindern wohl eher nicht auf, und wenn doch, so weiß man das sie wenigstens perfekt zugehört habe ;)

Wie Kinder in dem Alter nun mal sind, gibt es auch hier das ein oder andere "Schimpfwort" und böse Hänseleien, wer da zimperlich ist, sollte dieses Buch seinen Kindern nicht kaufen, aber diese Ansicht finde ich etwas übertrieben. Was mir einen Stern Abzug gebracht hat, war das der Jäger echt auf jemanden geschossen hat, da hätte man vielleicht auch mit Betäubungspfeilen schießen können oder so. Natürlich liegt das auch wieder im Auge des Betrachters, für mich war das aber etwas blöd da kleinere Zuhörer das bestimmt nicht so toll finden.

Protagonisten

William Trudel, der Junge im Rollstuhl der sich zu Weihnachten unbedingt einen Dinosaurier wünscht. Er hat viel Mut und Lebensfreude. Gibt nicht auf und hat ein großes Herz. 
Brenda Pein, die Oberzicke und neue Klassenkameradin von William. Durch ein blödes Missgeschick hat sie es auf William abgesehen und versucht ihn runter zu machen wo sie nur kann.
Der Weihnachtosaurus, auf der Suche nach seinem Platz in der Welt. Er verständigt sich auch ohne Worte und hilft damit den Menschen auch mal über ihren Schatten zu springen. Mit Liebe und Mut im Herzen ein wirklich bester Freund!
Der Weihnachtsmann, immer einen lockeren Spruch auf den Lippen. Stets bemüht pünktlich zu Weihnachten alle Kinder glücklich zu machen, nicht sehr gut im Reimen aber dafür eine tolle Singstimme ;)
Papa Trudel, Weihnachtsfan mit trauriger Vergangenheit, aber stets bemüht seinem Sohn der beste Papa zu sein.

Fazit

Eine abenteuerlich, Weihnachtliche Geschichte mit großen und kleinen Helden, zum träumen und vielleicht auch um dabei zu helfen Feindschaften in Freundschaften zu verwandeln.


Das Buch wurde uns kostenlos zur Rezension gestellt.


Freitag, 1. Dezember 2017

\\Hörbuch Rezension// TICK TACK Wie lange kannst du Lügen?

Dezember 01, 2017 4 Comments
Werbung

Klappentext

Zehn Jahre ist es her, dass Nic ihre Heimatstadt von einem Tag auf den anderen verließ. Doch die Erinnerungen an die Nacht, in der ihre beste Freundin Corinne spurlos verschwand, haben sie nie losgelassen. Hatte jemand aus ihrem Freundeskreis etwas damit zu tun? Eines Tages erhält sie eine geheimnisvolle Nachricht: „Dieses Mädchen. Ich habe sie gesehen.“ Nic weiß, dass nur eine damit gemeint sein kann – Corinne. Sie fährt zurück in das von dunklen Wäldern umgebene Städtchen, um herauszufinden, was damals wirklich geschah. Doch schon am selben Abend verschwindet erneut ein Mädchen – das Mädchen, das ihnen allen damals ein Alibi geliefert hatte …


Bewertung

Eine Geschichte aus einem anderen Blickwinkel betrachten. Klingt erstmal gut, von hinten aufrollen was eigentlich passiert ist. Doch die Umsetzung war dann leider doch nicht so gut. Dies ist meine erste Abbruch Rezension 2017! Das Hörbuch hat 222 Kapitel. Bei 127 habe ich aufgehört. Selbst um soweit zu kommen musste ich mich zwingen. Die Geschichte hat sich in meinem Kopf einfach nicht verfestigen können. Es kam mir vor wie eine Aneinanderreihung verschiedener Erlebnisse denen ich nur schwer folgen konnte. Ich war öfters verwirrt und musste mir ins Gedächtnis rufen, das dass gehörte nun wieder einen Tag vorher zeigt und somit nicht die Erkenntnisse des Tages danach....klingt kompliziert...war es für mich auch. Vieles passte auch einfach nicht, wenn man Rückwärts liest kann man ja eigentlich nicht mehr wissen als zu beginn?! Versteht ihr was ich meine XD
Sehr schade, ich hatte sehr hohe Erwartungen von diesem Hörbuch aber leider wurde ich absolut nicht warm. Gelesen wird das Buch von Nora Waldstätten. Ich hatte das Gefühl das sie es sehr gelangweilt und distanziert wiedergibt, weshalb ich die Protagonisten nicht greifen konnte, vielleicht war das beabsichtigt um etwas Spannung aufzubauen, aber das ist nicht gelungen. Ich fand es wirklich sehr anstrengend zuzuhören und habe immer wieder den Faden verloren.
Irgendwie kam es mir wie eine Nacherzählung aus der Schule vor, einschläfernde Fakten ohne Spannung. Ich bin leider sehr enttäuscht. 



Das Hörbuch wurde mir kostenfrei zur Rezension gestellt.

Follow on Instagram

Top 100 Blogger

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger