Dienstag, 29. August 2017

Das purpurne Herz – Die drei Königinnen Saga (1)

Werbung

Details

Titel: Das purpurne Herz – Die drei Königinnen Saga
Autor: Joanna Courtney
Erschienen: 21.08.2017
Verlag: Goldmann Verlag, Verlagsgruppe Random House GmbH
Genre: Historischer Roman
Seiten: 512
Preis Taschenbuch:10€
E-Book: 8,99€

Leseprobe hier
~hier kaufen~

Buchdeckel:

England 1055: König Edward hat dem Land keinen Erben geschenkt, und die Zukunft des Reichs ist unsicherer als jemals zuvor. Edyth, Tochter des mächtigen Earl of Mercia, träumt trotzdem von der großen Liebe bei Hofe. Doch als sie mitsamt ihrer Familie nach Wales verbannt wird, scheinen all ihre Hoffnungen dahin. Bis der charismatische Griffin, König der Waliser, sein Herz an die hübsche junge Angelsächsin verliert. Doch ihre Liebe hat einen Preis: Mit Edyths Krönung, steht sie plötzlich auf der feindlichen Seite in der bitteren Fehde zwischen England und Wales. Und als ein altes Versprechen England ins Verderben zu stürzen droht, muss Edyth eine folgenschwere Entscheidung treffen ...

Meine Zusammenfassung:

Edyth ist noch ein junges Mädchen, als sie sich in den walisischen König Griffin verliebt. Auch Griffin fühlt, das Edyth eine besondere junge Frau ist und nimmt sie zur Gemahlin. Fortan kämpfen beide zusammen, gegen England, dem Heimatland von Edyth. Und auch wenn sie den Krieg nicht gutheißen kann, steht sie immer treu an der Seite ihres Mannes.
Doch dann gerät das Leben der Königin von Wales durcheinander und Edyth muss die Seiten wechseln. Folgt Edyth durch die Wirren des alten Englands.

Bewertung:

Dieses Buch hat alles was einen guten historischen Roman ausmacht - viel Gefühl, Historie und epische Schlachten. Auch höfische Intrigen kommen nicht zu kurz, wobei diese in dem Roman tatsächlich noch manierlich sind. Es gibt auch erstaunlich wenig Sexszenen. Aber die, die es gibt sind sensibel, romantisch und sehr schön beschrieben.
Man merkt wie viel Edyth für ihre Mitmenschen empfindet, das hat die Autorin und die Übersetzung des Verlages wirklich sehr gut hinbekommen. Die Übersetzung ist sehr flüssig und gut gemacht. Die Texte lassen sich gut und schnell lesen.

Auch das Gesamtkonzept der Geschichte ist recht umfangreich. Man erfährt viel vom alten England zu dieser Zeit und trotzdem kommen die Gefühle der Hauptperson nie zu kurz. Die Handlung geht sehr schnell vonstatten, das wäre mein einziger Kritikpunkt, manchmal überschlagen sich die Ergebnisse regelrecht Am Ende des Buches gibt es ein Kapitel mit Erklärungen zu einigen Begriffen, die im Buch verwendet werden. Das gibt von mir einen Pluspunkt.
Die Covergestaltung gefällt mir gut, ich mag es etwas dezenter. Ich finde der hübsche Umschlag fällt einem in der Buchhandlung sofort ins Auge. Alles in allen ein guter Roman der seinen Preis wert ist.

Sterne:


Danke an Random House für das Rezensionsexemplar


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Follow on Instagram