Freitag, 7. Juli 2017

Reise ins Unbekannte 2 - Geister, Spuk und Phänomene im deutschen Sprachraum

Details

Titel: Reise ins Unbekannte 2
Autor: Dr. Lucia Moiné
Erschienen: 21.10.2015
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Genre: Esoterik
Seiten: 310
Preis Taschenbuch: 18,70€
E-Book: 6,99€

~hier kaufen~

Buchdeckel:

Auch im zweiten Band der «Reise ins Unbekannte» dreht sich wieder alles um unheimliche Phänomene: verstorbene Verwandte geben ein letztes Zeichen zum Abschied, Hausgeister erschrecken ihre «Mitbewohner», Augenzeugen berichten von ihren Erlebnissen in Spukschlössern und sogar ein Vampir treibt sein Unwesen. Die Autorin hat eine Vielzahl unheimlicher Augenzeugenberichte gesammelt, die uns zeigen, wie verbreitet diese Erlebnisse auch heutzutage noch sind. Das Schlusskapitel umfasst eine Sammlung an kurzen Interviews mit Persönlichkeiten, die sich mit der Thematik des Paranormalen im weitesten Sinne befassen.

Meine Zusammenfassung:

Wie schon im ersten Teil geht es auch im zweiten Teil, um reale Erlebnisse, die Menschen in ganz Deutschland mit Geistern erlebt haben. Sie erzählen gruselige Erfahrungen, rundum fiese Poltergeister, die den Hausbewohnern das Leben schwermachen und über gute Geister, die den lebenden wohlwollend gesonnen sind. Ebenfalls sind wieder Geistergeschichten aus alten Gemäuern mit dabei. Diese haben ein besonderes Flair, denn hier werden die gleichen Erlebnisse von unterschiedlichen Menschen bestätigt. 
Manche Menschen wollen auch das Unbekannte näher kennen lernen und rufen Geister und Dämonen durch Gläserrücken oder Ouijabrettern. Was sie dabei erlebt haben können wir in diesem Buch nachlesen. Es gibt aber auch Menschen, die als sogenanntes Medium agieren und mit Geistern reden können, diese haben mit ihren Berichten für eine umfassende Betrachtung des Unerklärlichen beigetragen. 

Bewertung:

Ich muss sagen, dass ich diesen Teil nicht mehr ganz so spannend fand, wie den ersten Teil. Wahrscheinlich lag es daran, dass sich einige Geschichten ähnlich sind. Oft wird von Klopfen oder Schritten berichtet. Aber man kann halt Geistergeschichten nicht beeinflussen, weil sie einfach passieren und dann von den Personen so wahrgenommen werden. Von daher ist es schon erstaunlich, was einem so in den eigenen vier Wänden wiederfahren kann.
 Oft gruselt aber auch schon die Vorstellung, dass sich jemand mal auf dem Dachboden aufgehängt hat. Es ist einfach schrecklich, wenn sowas im Haus passiert. Oft spielt einem die Phantasie einen Streich und man interpretiert etwas in die Geräusche hinein. Manche Berichte sind wirklich unglaublich spannend und gruselig, andere sind eher auf natürliche Ursachen zurückzuführen. Insgesamt ein guter Mix aus gruseligen Geschichten über alle gängigen Phänomene. Es ist auf jeden Fall eine gute Abendlektüre und liest sich am besten, wenn es dunkel ist.

Sterne:

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Follow on Instagram