Donnerstag, 15. Juni 2017

Das Leben ist ein Geschenk

Werbung

Details

Titel: Das Leben ist ein Geschenk
Autor: Hinnerk Syobu Polenski
Erschienen: 22.05.2017
Verlag: Kösel Verlag, Verlagsgruppe Random House GmbH
Genre: Sachbuch- Ratgeber
Seiten: 272
Leseprobe hier
Preis HC-Buch: 17,99€
E-Book: 13,99€

Buchdeckel:

Liebe ist das Tor zur Einsicht
Wer Zen versteht und lebt, kann mithilfe tief empfundener Meditationseinsichten ganz konkret Einfluss auf die Welt nehmen. Nicht aggressiv, sondern mutig auf Achtsamkeit basierend werden Veränderungen möglich. Selbstbewusst und kraftvoll wird zum Wohle aller gehandelt.

Zum Autor: Hinnerk Syobu Polenski, geb. 1959, ist Zen-Meister und Abt des europäischen Dashin Zen, eine Zen-Schule, deren Schwerpunkt auf die Entwicklung eines europäischen Zen-Weges gerichtet ist. Er leitet seit über 20 Jahren Zen-Seminare in Deutschland, Österreich, Luxemburg und der Schweiz.
zen-schule.de/

Meine Zusammenfassung

In diesem Buch werden Mittel und Wege erläutert, wie man Zen verstehen kann und selber Zen in seinem Leben anwenden kann, um zu erkennen das, das Leben ein Geschenk ist. Der Autor geht auf unterschiedliche Lebenslagen ein und beschreibt wie diese Situationen im Zen gemeistert werden. Das Buch ist in verschiedene Kapitel: Mut, Weg, Gedanken, Gefühle, Lust, Stille, Kraft, Sammlung, Liebe, Licht, Weisheit und Wille eingeteilt. Zuviel vom Inhalt kann man hier nicht sagen, weil dieser einfach so unglaublich vielfältig ist, das wenn ich alles erwähnen würde das ziemlich lange dauert. Aber ich möchte gerne etwas aus diesem Buch zitieren.

"Das Ziel des Weges
Es gibt kein Ziel!
Das Gehen selbst ist das Ziel.
Gehen heißt wachsen, werden, sein
Nicht gehen heißt
Angst haben, sich vergessen, sich verlieren.
Der Weg führt zu dir selbst.
Der Beginn ist Zen-Meditation
Zazen" -Weg Seite 34
Schön nicht? Und alle Texte in diesem Buch sind so geschrieben.

Meine Bewertung:

Optisch ist das Buch ein Hingucker, der Einband ist harmonisch und auf das Thema einstimmend gestaltet. Das verwendete Papier ist griffig und hochwertig. Durchaus interessant ist auch, dass der Text mittig, wie bei unserem Blog, ist. Das ist auf jeden Fall mal was anderes und regt zum Lesen an.

Auch die Aufteilung des Textes ist gut gelungen, es gibt viele Absätze, sodass man das Buch auch mal zur Seite legen kann, um darüber nachdenken, was der Autor genau aussagen will. Vieles ist sehr spiritualistisch angehaucht und genau das macht das Buch auch besonders. Der Autor kann sehr gut mit Worten umgehen und kann manche Dinge so zauberhaft ausdrücken. Das ist in der heutigen Zeit wirklich etwas Seltenes.
Man merkt auf jeden Fall, dass dieser Mann den Zen mit Leib und Seele lebt, dementsprechend wirkt das Buch auch wie das Tor zum Zen. Empfehlen kann ich es auf jeden Fall, denn hier bekommt der Freund des Zen, sowie auch der Freund von hochwertiger Literatur etwas Gutes zum Lesen.

Anmerkung: Man darf das Buch nicht so schnell durchlesen wie z. B. einen Roman, sondern sollte jedes Kapitel auf sich wirken lassen, versuchen zu verstehen wie der Zen funktioniert und wie man Zen im Alltag verwenden kann. 

Ich hätte wirklich Lust eine Zen Schule zu besuchen bevor der kleine Racker kommt, aber im Moment ist das finanziell nicht möglich, weil alles Geld für Babysachen drauf geht.Und ein neues Leben zu schenken ist auch ein Geschenk :-)
 Also bleibt es bei Zen auf dem Balkon.

Passende Internetseite zum Buch:

Sterne:

 

 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Follow on Instagram

Top 100 Blogger

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger