Mittwoch, 31. Mai 2017

Gewinner des Buches Piniensommer - Neu

Mai 31, 2017 1 Comments
Hallo wie versprochen hier der Gewinner von Piniensommer....Trommelwirbel.... 
(neu gelost...hust)

Rosaliana

Huhu miteinander :) wow, was habe ich da eben für eine tolle seite entdeckt und dann noch mit einer so tollen verlosung. da kann ich gar nicht anders, als mitzumachen :D wäre ja der hammer, wenn ich gewinnen sollte :) ich drücke mir mal feste die daumen und wer weiß, vielleicht lesen wir uns ja bald wieder :D Ich habe dich bei instgram unter rosaliana123456 geliked, so das ich immer auf dem laufenden gehalten werde :)
lg rockstar84@gmx.de




Das Überraschungsbuch von der letzten Verlosung hat noch keinen Gewinner gefunden, weil sich der letzte nicht gemeldet hat, haben wir neu ausgelost. 

Neuer Gewinner :-) 

Jenny Schottkoski  
Jenny Schottkowski: Ich würde gerne für Gewinn 1 in den topf Springen


Preis 3 mussten wir auch nochmal auslosen gewonnen hat:
Franzi Kiss
Franzi Kiss: also ich kenn zwar den schwarzen thron nicht, da ich lieber Thriller lese als Fantasy ...aber der Anhänger is voll schön :D <3 würde total gut zu meinen Schlüssel Ohrringen passen 


Liebe Gewinner bitte meldet euch bei uns und gebt uns eure Adresse, damit wir die Preise versenden können.

Sonntag, 28. Mai 2017

Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt

Mai 28, 2017 0 Comments
Werbung

Details

Titel: Du neben mir
Autor: Nicola Yoon
Erschienen: 24.04.2017 (Neuauflage)

Gebunden 12,00€
Taschenbuch 9,99€
E-Book 9,99€
Hörbuch Download 12,99€
Audio CD 16,49€
Verlag Dressler

Genre Jugendbuch / Roman (14 - 17 Jahre)


Seiten: 344

Buchdeckel

Am Anfang war ein Traum. Und dann war Leben!
Wenn ihr Leben ein Buch wäre, sagt Madeline, würde sich beim Rückwärtslesen nichts ändern: Heute ist genau wie gestern und morgen wird sein wie heute. Denn Madeline hat einen seltenen Immundefekt und ihr Leben lang nicht das Haus verlassen. Doch dann zieht nebenan der gut aussehende Olly ein - und Madeline weiß, sie will alles, das ganze große, echte, lebendige Leben! Und sie ist bereit, dafür alles zu riskieren.

Meine Zusammenfassung

Madeline leidet an einem Immundefekt und wird bei den kleinsten Partikeln schon sterbenskrank. Deshalb ist sie Zuhause eingeschlossen. Das Haus ist so umgebaut, das die Luft von allem gereinigt wird. Jeder muss durch eine Luftschleuse um ins Haus zu gelangen. Doch das Haus dürfen nur Madelines Mutter, die Ärztin ist, und die Hausangestellte Carla, die sich um Madeline kümmert und ihre Werte bewacht, betreten.
Eigentlich ist Madeline soweit ganz zufrieden. Sie liebt Bücher und spielt mit ihrer Mutter ausgedachte Spiele. 

Doch als Nebenan neue Nachbarn einziehen merkt Madeline das sie doch nicht so zufrieden ist wie sie gedacht hat.

Bewertung

Als ich von diesem buch gehört habe, musste ich es haben! Wie spannend ist das denn bitte?! Madeline darf nicht rausgehen aber da zieht ein netter Junge nebenan ein und er hat Interesse an ihr! Na klar musste da was passieren. 

Ich kann mich absolut nicht in Maddy hineinversetzen, das muss wirklich sehr schwer sein, das Leben durch die Fenster zu sehen, aber nicht daran teilnehmen zu dürfen. Gerade im Pupertären Alter stelle ich mir das sehr schwer vor. 

Carla merkt schnell das Maddy mehr für Olly empfindet. Ihr vertraut sie sich dann auch an. 
Maddy und Olly schreiben sich Emails und chatten miteinander. Es ist als würden sie sich schon viel länger kennen.

Olly selbst hat auch nicht das tollste Leben. Seine Familie hat Probleme unter denen er zu leiden hat. Ich finde die beiden ergänzen sich sehr gut. 
Als Maddys Mutter dann herausbekommt das sie mehr Kontakt zu dem Nachbarsjungen hat und sich dadurch ihr gegenüber verändert, sorgt sie dafür das der Kontakt abbricht.
Hier wurde ich das erstmal stutzig, warum sie so hart reagiert hat. Ihr hätte doch klar sein müssen das sie es dadurch nur noch schlimmer für Maddy machen würde. Tja und dann kommt es  so wie es kommen musste. 

Ich fand die Wendung der Geschichte super. Ich hatte damit nicht in dem Maße gerechnet. Es ist irgendwie traurig und doch schön. 

Die Aufmachung ist auch sehr gelungen. In der Filmausgabe werden die Chats und die Email Verläufe Bildlich dargestellt. Das hat mir sehr gut gefallen. Auch die kleinen Einträge von Maddy, es liest sich stellenweise wie ein Tagebuch oder Notizheft. 

Fazit: Dieses Buch kann ich definitiv weiterempfehlen! Die Geschichte geht einem sehr ans Herz! Nachdem ich es jetzt gelesen habe werde ich mir aufjedenfall den Film dazu ansehen ^^

Sterne




Freitag, 26. Mai 2017

Tintenpatronen von "Tonerpartner"

Mai 26, 2017 0 Comments
Bildquelle "TonerPartner"

Werbung// Ich habe mir vor einiger Zeit die Tintenpatronen von „TonerPartner“ zugelegt und sie auf Herz und Nieren geprüft.

Schon beim bestellen auf der Internet Seite war ich Feuer und Flamme. Es ist wirklich sehr einfach das passende Produkt zu finden. Zuerst kann man den Hersteller aus einer DropDown Liste Auswählen. Dann werden in der nächsten Liste die verfügbaren Serien angezeigt. Hat man die auch ausgewählt, muss man nur noch auf sein Drucker Modell klicken und zack, hat man die passenden Druckerpatronen in der Übersicht.

In meinem Fall brauchte ich die für den „Canon Pixma MG 2950“.



Jetzt habe ich eine Menge Vorschläge bekommen. Von Kompatiblen Modellen und den der Hersteller selbst. Ich habe mich für die Kompatiblen entschieden. Zum einen da ich die Originale von Canon schon kenne und zum anderen weil ich mehr Inhalt für weniger Geld bekomme.

Bei Color wurde mir 13ml Farbe (reicht für ca. 300 Seiten) für 18,84€ statt 13ml Farbe (ebenfalls für ca. 300 Seiten) für 19,46€.
Der Preisunterschied ist jetzt nicht ganz so enorm, aber Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist.



Bei den Schwarzen Patronen habe ich mich für 15ml Farbe (reicht für ca. 400 Seiten) für 21,28€ statt die selbe Größe und Reichweite für 19,77€ entschieden. Hier war ich etwas überrascht warum die original Canon Patrone günstiger ist als die kompatible.

-Was genau „Kompatibel“ in diesem Fall bedeutet hat der Betreiber auf seiner Seite nochmal erklärt —> Klick



Nach der Bestellung wurde bezahlt und zack, eine direkte Bestellbestätigung per Email ging bei mir ein. Kurze Zeit später erhielt ich auch schon die Versandbestätigung mit Sendungsverfolgung. Pünktlich einen Tag später hielt ich die Tintenpatronen schon in meinen Händen. Also ein super schneller Versand und eine fixe Bearbeitung des Anbieters.







Nachdem die Patronen da waren, habe ich mich dran gemacht mir ein passendes Bild auszusuchen, wo man den Unterschied, falls es denn einen gibt, bestens sehen kann. Passenderweise ist unser „Lifestyle“ Logo schwarz und das vom „Lesefieber-Buchpost“ Blog bunt. Somit die passenden Vergleichsbilder 😉



Bei der Farbqualität müssen wird beachten, das ich nur normales Druckerpapier zur Hand hatte und kein Fotopapier, deshalb sind die Farben etwas matter.

Aber ich finde gerade bei dem Farbigen Bild, das es ein bisschen so aussieht als wären die Farben stellenweise ineinander gelaufen. Oben links ist das Bild dadurch sehr unscharf.

Bei Canon gestaltet sich das wechseln der Patronen sehr leicht.

Bei den Verpackungen der Patronen musste ich feststellen, das die schwarze sich toll öffnen ließ, weil ein kleiner Schlitz zum aufreißen gegeben war. Bei der Farbigen musste ich nach mehrmaligen rumzerren dann doch eine Schere holen, da hier nichts zum aufreißen war, sowas ist sehr unpraktisch und verdirbt etwas die Laune…



Jetzt kann Probedruck Nummer 2 starten. Druckerkopf wurde natürlich neu ausgerichtet und alte Farbreste verdruckt. Und dann sah das erste Bild so aus…



Huch, was ist hier passiert? Die neue Patrone ist eher Lilastichig, und auch beim zweiten und dritten Druck hat sich daran nichts geändert. Das finde ich sehr seltsam und es ist definitiv nicht zu übersehen.

Beim schwarz bin ich ganz zufrieden und auch bei der schärfe vom Druck. Auf meinem Bild sieht das schwarz nicht so satt aus, das stimmt schon, aber vom Schattenspiel im Druck gefällt mir die „TonerPartner“ Tinte in schwarz sogar besser. Aber bei der Schrift konnte ich wieder sehen das die Farbe nicht mitgekommen ist. Die Schrift ist eher hell Beige und nicht rein Weiß. Das konnte die Tinte von „TonerPartner“ leider nicht umsetzen.

Fazit

Ich kann die Farbige Kompatible leider nicht weiterempfehlen, da mir da einfach die Farbstärke gefehlt hat. Die Farben sahen sehr ausgewaschen aus und dies ist im Vergleichstest nicht auf das Druckerpapier zu schieben.

Bei der schwarzen Farbe bin ich doch sehr überzeugt, da die schatten besser rauskommen. Trotz des Höheren Preises kann ich diese also definitiv empfehlen.

Zur Website „Tonerpartner


Dienstag, 23. Mai 2017

Interview mit Stefanie Gerstenberger + Verlosung von Piniensommer

Mai 23, 2017 21 Comments

Wie erwähnt gibt´s heute passend zur Veröffentlichung von Piniensommer ein Interview mit Stefanie Gerstenberger 

1)Wie bist du auf die Idee gekommen das Sternenboot und Piniensommer zu schreiben. Was hat dich inspiriert?
 
Es war nur ein Satz einer wahren Geschichte, den ich auf Sizilien gehört habe, den ich hier aber aus Spoilergründen leider nicht wiedergeben kann. Er hat mir eine Gänsehaut bereitet - für mich das untrügliche Zeichen, dass da mal wieder etwas ganz Besonderes auf mich wartet.

2) Wie lange hat deine Recherchereise zu den Büchern gedauert?
 
Ich war ja schon oft auf Sizilien, „Das Limonehaus“ und auch „Oleanderregen“ spielen dort. Ich kenne das sizilianische Leben also schon recht gut. Doch für dieses Buch musste ich weit in die Vergangenheit gehen und mich auch nochmal mit dem Thema ’Mafia’ befassen. Das habe ich dann lieber mit einigen Büchern getan, als direkt vor Ort...
Ich glaube ich war dreimal jeweils eine Wochen da, um mir die Schauplätze der Geschichte anzuschauen, und mit den Leuten zu reden, die darin vorkommen, oder die meine Hauptfiguren kannten.



3) Fährst du alleine oder kommt die Familie mit?
 
Nein, auf solche Reise gehe ich immer alleine, nur dann kann ich mich ganz auf meine Geschichte konzentrieren.

4) Gab es etwas was dich auf deiner Reise besonders beeindruckt hat?
 
Ja. Wie die Leute über eine meiner Hauptfiguren geredet haben. Und das ihr Zimmer nach vierzig (!) Jahren immer noch so war, als ob sie es gerade erst verlassen hätte. Auch der Pyjama war noch an Ort und Stelle. Da gab es Tränen. (siehe Frage 5)

5) Musstest du als Autorin auch manchmal die ein oder andere Träne verdrücken, weil deine Geschichte stellenweise ganz schön traurig war?
 
Verdrücken? Ging nicht... Aber da bin ich mittlerweile hemmungslos. Ich weine gerne vor Ergriffenheit, vor Rührung und manchmal natürlich auch, weil es so traurig ist.

6) Gibt es das Grabmal wirklich und wo kann ich das finden?
 
Ja, das Grabmal gibt es wirklich, auch in dieser Form, auch mit dem Familienname und den weißen Betonsegeln. Es steht auf dem Friedhof von Bagheria, eine Stadt östlich von Palermo. Wenn man durch den Haupteingang (ich glaube, es gibt nur einen Eingang :-) ) reinkommt, links halten, und bei den Grabkapellen gucken. Die Mauer und den Baum habe ich erfunden.
Und falls ihr tatsächlich dort vorbei geht, nehmt doch ein paar Blumen mit. Grazie!



7) Welchen Charakter aus deinen Buch magst du am liebsten und warum?
 
Seufz. Ich glaube, ihr könnt es erraten... ich habe mich ein bisschen verliebt.

8) Kannst du uns schon ein paar Ideen für dein nächstes Buchprojekt nennen? Auf was können wir uns da als nächstes freuen? Schreibst du auch mal wieder was mit deiner Tochter zusammen, eure Bücher sind sehr lustig und unterhaltsam.
 
JA, ich habe zwei wunderbare Frauen getroffen: Die eine hat ihren Italienischen Vater nie kennengelernt, die andere ist als Kind von sogenannten Gastarbeitern aufgewachsen. Die Lebensgeschichten der beiden gaben mir eine tolle Idee für einen weiteren Italien-Roman, der zu einem großen Teil aber auch in Deutschland spielen wird.

Und noch mal JA:
Meine Tochter Marta und ich haben ein drittes Jugendbuch geschrieben, das Ende Juni unter dem Titel „Summer Switch“ bei arena herauskommt. Eine sehr lustige Geschichte über einen Körpertausch. Und wo findet der statt? Zur Abwechslung mal in Italien... nämlich auf ELBA.

9) Wo finden deine nächsten Lesungen statt, falls man dich mal persönlich kennenlernen möchte?

Die nächste Lesung ist die Premierenlesung für den Piniensommer am 07.06. 2017 in Köln-Sürth, in der ’Buchhandlung Falderstraße’.
10) Ich backe gerne, bitte gib mir und meinen Lesern dein Lieblingsbackrezept.
Wie wäre es mit etwas Pikantem? Mit diesem einfachen Rezept für eine Schalotten-Tarte kann man Eindruck schinden, weil es so ungewöhnlich & genial schmeckt. (siehe Foto)



Weil man es ein bischen schwer lesen kann habe ich versucht es rauszuschreiben, hoffentlich ist alles richtig :-)

Schalotten-Tarte

Zutaten:
500g kleine Schalotten
1/2 l Milch
40g Butter
3 EL Puderzucker
Meersalz
gemahlener Pfeffer
1.Pkch. Blätterteig
Butter und Mehl für die Form
eine flache Tartform mit einem Durchmesser von ca. 24cm

Zubereitung:
Schalotten schälen, Milch in einen Topf erhitzen und die Schalotten 10 Minuten darin garen, herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Butter und Puderzucker in eine Pfanne geben, bei geringer Hitze schmelzen, Schalotten dazugeben und 10 Min leicht köcheln lassen. Zwischendurch immer wieder umrühren, damit nichts anbrennen kann. Mit Meersalz und Pfeffer würzen.

Den Backofen auf 180°C vorheizen, den Blätterteig auftauen bzw. vorbereiten.

Die Tartform mit Butter fetten und dünn mit Mehl ausstreuen. Die Schalotten gleichmäßig in der Formverteilen und sich mit leicht überlappenden Blätterteilplatten abdecken, vorsichtig zudrücken und den Teig am Rand etwas überstehen lassen.

Die Tarte in den vorgeheizten Backofen schieben und 30 Minuten backen. Herausnehmen und auf einen Küchenteller stürzen.


Jetzt habt ihr die Möglichkeit ein Exemplar von Piniensommer zu gewinnen. Das Gewinnspiel läuft bis nächste Woche 30.05.2017 um 20 Uhr. Hinterlasst uns einfach hier oder auf Facebook einen Kommentar. 

Versand nur mit deutscher Adresse Das Buch wurde uns freundlicher Weise zur Verfügung gestellt (freelance Team München)




































Montag, 22. Mai 2017

Piniensommer

Mai 22, 2017 0 Comments
Werbung

Details

Titel: Piniensommer
Autor: Stefanie Gerstenberger
Erschienen: 22.05.2017
Verlag: Diana Verlag, Verlagsgruppe Random House GmbH
Genre: Roman
Seiten: 448
Preis HC-Buch: 19,99€
E-Book: 15,99€

~hier kaufen~

Buchdeckel:

Stella und Nicola fühlen sich seit Kindertagen zueinander hingezogen. Obwohl ihre Familien alles getan haben, um ihre Liebe zu zerstören, ist diese über die Jahre nur noch stärker geworden. Während Stella unbedingt Architektin werden möchte, ist Nicola leidenschaftlicher Apnoetaucher. Tag für Tag steigt er in die gefährlichen Tiefen des blauen Meeres hinab und genießt die Musik der Stille. Die beiden Liebenden träumen von einem selbstbestimmten Leben. Doch dann schlägt das Schicksal völlig unerwartet zu ...

Meine Zusammenfassung:

Achtung, hier handelt es sich um den zweiten Band einer Reihe. Band 1 ist letztes Jahr erschienen und heißt das Sternenboot.

Stella und Nicola sind den Kinderschuhen entwachsen und jungen Menschen geworden. Während Stella versucht den Haushalt ihres alten Herrenhauses zusammenzuhalten, taucht Nicola immer noch leidenschaftlich gern. Sie lieben sich innig und möchten so schnell es geht heiraten. Doch Nicos Mutter ist immer noch gegen eine Hochzeit und bittet Nico erst nach dem Studium zu heiraten. Nico und Stella möchten Architektur studieren und der Fleiß der beiden zahlt sich aus, sie werden zum Studium zugelassen.
Aber während Stella fleißig die Vorlesungen besucht, nimmt Nicola sein Studium nicht ganz so ernst. Er möchte die Meisterschaft in Apnoetauchen gewinnen, doch er ist aus der Übung und verbringt daher jede freie Zeit im Meer. Stella gefällt das gar nicht und sie versucht Nico mehr fürs Studium zu begeistern. Nicola will Stellas Wunsch entgegenkommen, wo er doch für seinen verstorbenen Vater ein besonderes Grabmal bauen möchte. Aber die örtlichen Behörden machen seine Ideen nahezu unmöglich. Zusammen mit seinem Freund Manuelle führt er den ehemaligen Sender seines Vaters weiter, um gegen die korrupte Mafia vorzugehen. Doch damit begibt er sich in höchste Gefahr.

Währenddessen versucht Stella alles um wieder zu Geld für ihr Landgut zu kommen. Da kommt ihr die Hilfe eines Adeligen gerade recht, aber wird sich mit seiner Pacht alles ändern und die Familie aus den roten Zahlen herauskommen?

Werden beide es schaffen, ihre Ziele zu erreichen um endlich zusammen glücklich werden zu können oder hat das Schicksal anderes mit beiden vor?

Bewertung:

Auch die Fortsetzung ist wieder mal ein gelungenes und eindrucksvolles Werk, das seines gleichen sucht. Stefanie Gerstenberger ist eine großartige Autorin, die mit Worten umzugehen weiß. Die Stimmung, die dieses Buch vermittelt ist so echt, als wäre diese Geschichte ihre eigene, sie ist so wunderbar gefühlvoll und lebendig. Es ist nicht nur ein einfacher Liebesroman, dieses Buch hat so viel mehr Leidenschaft und echte Liebe. Auch das Ende ist überhaupt nicht stereotyp, ich finde es gut, wenn nicht alles in einen Roman am Ende gut ausgeht. Oftmals enden Roman so unrealistisch glücklich. Das macht sie zwar sehr harmonisch, aber auch vorhersehbar. Bei diesem dachte ich, ab Mitte des Buches: Was, nein das kann doch nicht wahr sein!!! Aber genauso ist das Leben, nicht alles kann immer total perfekt enden wichtig ist, was man aus seinen Schicksal macht und Stella macht das Beste draus.

Vom Cover her hätte ich vielleicht einen anderen Titel genommen, vielleicht "Das Sternenboot 2" dann hätte man besser erkennen können, dass es sich hier um einen zweiten Band handelt. Auch dem Buchrücken kann man dies nicht unbedingt entnehmen, da könnte der ein oder andere zugreifen, ohne den Hintergrund des Buches zu kennen. Das wäre auch mein einziger Kritikpunkt, das Buch landet auf meiner Lieblingsbücherliste. Daher vergebe ich hier fünf Sterne und empfehle es allen Liebhabern von guter Literatur.

Sterne:




Hier könnt ihr meine Rezension zu Band 1 lesen.


Sonntag, 21. Mai 2017

Wir waren hier

Mai 21, 2017 0 Comments
Werbung

Details

Titel: Wir waren hier
Autor: Nana Rademacher
Erschienen: 18.01.2016

Gebunden 14,99€ 
Taschenbuch 14,99€
E-Book 12,99€
Verlag Ravensburger

Genre Jugendbuch / Romane (ab 14 Jahre)


Seiten: 352

Buchdeckel

Berlin im Jahr 2039: Die Stadt liegt in Trümmern, das öffentliche Leben ist längst zusammengebrochen. Für die überlebenden Menschen geht es um die nackte Existenz. Wie den Horror des Alltags, den Kampf gegen Hunger und Kälte überstehen? Mittendrin die 15-jährige Anna, die ihren Weg sucht und für das Leben und die Liebe kämpft – und für eine Welt, in der trotz allem eine Zukunft für sie möglich ist.

Meine Zusammenfassung

Die Geschichte spielt in der Zukunft. Die Welt liegt in Trümmern, die Menschen hungern und plündern, sterben durch Hunger, Krankheit oder durch die Hand der Soldaten. Es gibt eine Ausgangssperre am Abend und ab und an wird ein bisschen Trockenes Brot und sauberes Wasser verteilt. Anna versucht sich zusammen mit ihren Eltern durch den täglichen Überlebenskampf zu wurschteln. Anna hat ihren eigenen Blog, der natürlich nicht öffentlich ist, doch eines Tages antwortet ihr Ben auf einen ihrer Posts. Die beiden lernen sich besser kennen, zumindest glaubt Anna das, doch eigentlich weiß sie nichts.

Bewertung

Berlin in der Zukunft. Eigentlich könnte man auch sagen das wir in der Vergangenheit lesen. Ich hatte immer zweite Weltkriegsbilder im Kopf. Der einzigste Unterschied dabei war die erweiterte Technik, doch ansonsten gleicht es dem zweiten Weltkrieg enorm, doch das ist ja eigentlich bei jedem Krieg so. 

Anna bekommt durch ihren Blog Kontakt zu Ben. Die beiden beginnen sich zu treffen. Zusammen mit ihren Freundinnen und ihrer Familie versucht Anna einfach nur den nächsten Tag zu erleben, doch das ist nicht so einfach und auch sie muss Verluste erleiden. 

Die Protagonisten versuchen sich ein neues besseres Leben vorzustellen und Anna möchte die Aussicht darauf auch nicht aufgeben, doch es kommt natürlich alles anders und sie wird mit Leichen am Straßenrand konfrontiert, ebenfalls lernt sie, das die "Oberhäupter" versuchen jungen Mädchen ihre Weltansicht aufzuzwingen. 

Ich fand das Buch etwas verwirrend. Eigentlich dachte ich eine geschlossene Geschichte mit Aktion zu lesen. Wir erfahren nicht wirklich viel über die Umstände, warum es zu der schlimmen Situation auf der Erde gekommen ist. Anna muss oft fliehen und versucht einfach zu überleben, sie lernt viele interessante und auch grausame Seiten des Lebens kennen. Mit einem klaren Ziel vor Augen, womit die Geschichte dann auch schlagartig und ohne große Aktion endet. Ich war sehr enttäuscht. Das Ende kam meines Erachtens viel zu schnell und einfach.
Der Anfang war wirklich gut, man hat vor Augen gehabt, das es durchaus wieder so schlimm sein könnte. Nicht das es jemals aufgehört hätte, da in manchen Bereichen der Welt ja immer noch oder wieder Krieg herrscht, doch dann ging die Geschichte irgendwie einen anderen Weg, der mich nicht mehr so packen konnte.

Sterne



Samstag, 20. Mai 2017

Die Löwenzahn Strategie -Blüh auf, sei wild und unbezähmbar

Mai 20, 2017 0 Comments
Werbung

Details

Titel: Die Löwenzahn Strategie -Blüh auf, sei wild und unbezähmbar
Autor: Thomas Hohensee
Erschienen: 09.05.2017
Verlag: Integral Verlag, Verlagsgruppe Random House GmbH
Genre: Sachbuch - Lebensberatung
Seiten: 176
Preis HC-Buch: 16,99 €
E-Book: 13,99€

~hier kaufen~

Buchdeckel:

Mach immer das Beste draus – der Löwenzahn weiß, wie's geht

Widerstandsfähigkeit, Selbstbewusstsein, innere Stärke – mit seinen leuchtenden Blüten und seiner Gabe, sich auch auf schwierigem Terrain zu behaupten, verkörpert der Löwenzahn all diese Eigenschaften, die wir uns im Alltag so oft wünschen.

Thomas Hohensee versteht es, die wertvollen Erkenntnisse des unbekümmerten Lebenskünstlers amüsant und leicht verständlich in zehn konkrete Strategien zu verpacken. Wer sie beherzigt, wird schwierige Situationen erfolgreich meistern und sein Leben erblühen lassen. Frei nach dem Motto des Löwenzahns: "Wenn eine Mauerritze alles ist, was du zur Verfügung hast, mach das Beste draus. Wenn du aber eine ganze Wiese bekommen kannst, breite dich voll aus!"

Zum Autor: Thomas Hohensee ist ein erfolgreicher Autor, Life-Coach und Seminarleiter. Nach einer ersten Karriere als Volljurist hat er mehrere Bestseller geschrieben, darunter „Gelassenheit beginnt im Kopf“ und „Glücklich wie ein Buddha“, die bereits in sieben Sprachen übersetzt wurden. Sein Ziel ist es, möglichst vielen Menschen den Weg zu einem glücklichen und erfüllten Leben zu zeigen.

Meine Zusammenfassung und Bewertung:

Ein Löwenzahn wächst wild und frei, er erobert riesige Wiesen und die kleinsten Ecken. Es ist dem Löwenzahn egal, das so manch ein Vorgärtner ihn als Unkraut betrachtet und entfernt, denn jedes Jahr kommt er kräftiger und in voller Blüte wieder. Thomas Hohensee sagt, dass jeder Mensch sich einiges vom Löwenzahn abschauen kann und gibt viele Beispiele dazu. Denn auch wie es dem Löwenzahn egal ist, wo er wächst, sollte auch der Mensch seinen Raum nutzen, um sich bestmöglich zu entfalten.
Der Mensch strebt nach Perfektion, aber sollte er wissen, das Perfektion nicht möglich ist und er einfach seine Möglichkeiten und Fähigkeiten nutzen sollte, um seinen Weg bestmöglich zu gehen. Wie der Löwenzahn, der seine wunderschönen gelben Blüten in die Sonne ragt, soll auch der Mensch seine Begabung ausbauen, entfalten und auf die Sonnenseite des Lebens wechseln.

Ich finde diese Vergleiche zwischen Blume und Mensch sehr schön und poetisch. Der Schreibstil von Thomas Hohensee ist einfach und einprägsam. In diesem Buch werden 10 Löwenzahn-Strategien in jeweils einem eigenen Kapitel vorgestellt und am Ende werden diese nochmal kurz zusammengefasst. Auch der Löwenzahn kommt nicht zu kurz, er schreibt höchstpersönlich seine eigene Meinung zu jedem Kapitel hinzu. Ich finde das schön und kreativ gemacht, denn es lockert die Atmosphäre auf und macht einen neugierig auf das nächste Kapitel.

Weil es mir persönlich weitergeholfen und ich die Aufmachung des Buches von Inhalt und Design mag, kann ich das Buch nur weiterempfehlen. Als schöne Lektüre für einen Selbst oder als liebes Geschenk. Dabei ist es eigentlich egal ob man schon selbstbewusst ist oder es noch lernt, ein paar Tipps fürs Leben kann man schließlich immer gebrauchen. Einzig der Preis ist ein kleiner Kritikpunkt, 16,99€ für ein dünnes Buch mit 176 Seiten ist etwas viel, allerdings ist es auch ein gebundenes Hardcoverbuch. Ein integriertes Leseband hätte das Buch auf jeden Fall noch edler gemacht.

Sterne:









Magonia

Mai 20, 2017 0 Comments
Werbung

Details

Titel: Magonia
Autor: Maria D. Headley
Erschienen: 03.04.2017

Gebunden 16,99€
E-Book 13,99€
Verlag Heyne Verlag

Genre Jugendbuch / Fantasy (ab 14 Jahren)


Seiten: 368

Leseprobe des Verlags

Buchdeckel

Seit sie klein ist, leidet die 16-jährige Aza an einer seltsamen Lungenkrankheit, die ihr ein normales Leben unmöglich macht. Als sie eines Tages ein Schiff hoch in den Wolken erspäht, schiebt sie das Phänomen auf ihre akute Atemnot. Bis jemand auf dem Schiff ihren Namen ruft ... 

Nur ein Mensch glaubt ihr diese Geschichte: ihr bester Freund Jason, der immer für sie da war, den sie vielleicht sogar liebt. Aber gerade als sie versucht, sich über die neuen tiefen Gefühle zu Jason klarzuwerden, überstürzen sich die Ereignisse. Aza meint zu ersticken – und findet sich plötzlich in Magonia wieder, dem Reich über den Wolken. Dort ist sie das erste Mal in ihrem Leben nicht mehr krank, sondern stark und magisch begabt. In dem heraufziehenden Kampf zwischen Magonia und Azas alter Heimat, der Erde, liegt das Schicksal aller mit einem Mal in Azas Händen … 

Meine Zusammenfassung

Aza Ray, die Protagonistin in dieser Geschichte, leidet an einer Krankheit. Und weil nicht mal die Ärzte diese Lungenkrankheit kennen, haben sie diese sogar nach Aza benannt. 
Sie und ihr bester Freund Jason wissen längst, das die nicht lange zu Leben haben wird, da die Krankheit immer schlimmer zu werden scheint. Als Aza dann auch noch Vögel vor ihrem Fenster sieht, die sie extrem aufdringlich beobachten, glaubt sie das sie träumt oder Halluziniert, bis sie schließlich einen Anfall bekommt. 
Nach dem aufwachen findet sich Aza dann in Magonia wieder wo sie nun von oben auf ihr altes Leben blicken kann. Auf dem Luftschiff geht es ihr viel besser und sie scheint auch nicht mehr Krank zu sein. Der Anführer dieses Luftschiffes hat dann noch krassere Informationen für das junge Mädchen. Bald schon weiß sie nicht mehr wem sie trauen kann und wem nicht.

Bewertung

Wenn man sich das Cover ansieht dann wird einem schnell klar, das es sich bei Magonia um ein Fantasy Abenteuer handeln  muss. Und wenn man sich dann den Klappentext durchliest geht man mit der Erwartung an ein großartiges Abenteuer ans lesen dieses Buches.
Die Story beginnt sehr gut und ich habe mich schnell an Aza und ihre sehr Sarkastische Art gewöhnt. Auch Jason ist mir schnell ans Herz gewachsen. Doch als Aza dann in Magonia ihre wirkliche Bestimmung zu hören bekommt, kam ich nicht mehr wirklich mit. Die Story wurde sehr schnell sehr abgehoben und auch der Schreibstil lies sich für mich nicht flüssig lesen. 

Die ganze Geschichte um Magonia und der Erde war zwar sehr gut durchdacht, aber es wurde viel zu wenig darauf eingegangen sodass man lediglich Bruchstücke vor die Füße bekam und als langsam die Aktion kam und ich dachte "oh jetzt kommt alles raus" tja, da war es schon vorbei. Kein Cliffhanger oder so sondern einfach Schluss. Ein sehr ödes Ende was für meinen Geschmack viel zu uneinfallsreich war. Man hätte soviel Zauber in diese Story bringen können aber daraus ist nichts geworden.

Ich würde sagen das dieses Buch wirklich nur etwas für extrem Fantasyfans etwas ist. Ich werde mir den zweiten Band wohl eher weniger annehmen.

Sterne



Donnerstag, 18. Mai 2017

Einhorn Schlüsselanhänger

Mai 18, 2017 0 Comments

Werbung// Vor einem Monat hat unsere Testphase für den süßen Einhorn Schlüsselanhänger von "Finia" begonnen. Das Einhorn hat sich besonders herausgeputzt und glänzt in frischer Batman manier, weshalb wir es das "Bathorn" getauft haben. 

Daten vom Hersteller

Quelle Amazon.de

Hergestellt in Deutschland - Alle unsere Schlüsselanhänger werden in einer kleinen Schreinerei für dich hergestellt.
Echte Handarbeit - Unsere Anhänger werden per Hand geschliffen und lackiert. So ist jeder Anhänger ein Unikat.
Hohe Qualität - Wir verwenden ausschließlich hochwertige Materialen wie echtes Leder und Holz.
Ein Tolles Geschenk - Ob für die beste Freundin, Mutter oder Schwester, der Einhorn Schlüsselanhänger erfreut jeden Einhornfan.
Lieferumfang: 1x Einhorn Schlüsselanhänger (Maße: 6 x 5cm), 1x Schlüsselring


Wir finden, das diese Angaben ja erstmal sehr gut klingen und sie so den Preis von 14,90€ durchaus rechtfertigen. Doch leider konnten wir keine Seite des Herstellers direkt finden. Lediglich auf Amazon sind wir auf das kleine Einhorn gestoßen. Aber das reicht uns nicht. Wenn ein Produkt so toll beworben wird, möchten wir mehr Infos! Da wir hier keine bekommen konnten, und auch der Anbieter des Produkttests keine Fragen diesbezüglich beantwortet hat, müssen wir dafür leider einen Stern abziehen. 
Toll wäre es, wenn direkt auf Amazon die Seite der Schreinerei verlinkt wäre. Vielleicht sollte die Scheinerei auch eine eigene Produktpräsentation auf ihrer Seite erstellen, interessant wäre hier auch der Herstellprozess. Für die Vermarktung empfehlen wir den Druck von Visitenkarten mit Bild vom Bathorn und einen Hinweis, wo man das Einhorn kaufen kann. Sowas ist ziemlich praktisch, um das Produkt unter die Fans zu bringen. Die kleinen Sticker sind auf jeden Fall schonmal ein sehr guter Anfang. Das Einhorn sollte einen einprägsameren Namen erhalten. Vielleicht "Bathorn"??!!

Optik und Haltbarkeit


Nach einem Monat an meinem Schlüsselbund sah das kleine Einhorn dann so aus. Immer noch schön im Lack, nur an ein paar kleinen Stellen ist die Farbe weggekratzt. Ich bin aber auch niemand der seinen Schlüssel pfleglich behandelt, er wird in die Ecke geschmissen, in der Handtasche mit etlichen anderen Dingen anecken und auch meine Kinder massakrieren ihn öfter, deshalb finde ich das das Einhorn dem Haltbarkeitstest sehr gut überstanden hat :)


Ich muss ehrlich sagen, das ich nicht gedacht hätte das die Farbe so toll hält. Sie ist sehr kräftig und sieht hochwertig aus. Und auch das Bändchen zum befestigen ist sehr robust und lässt das Einhorn nicht fallen. 

Die ganze Verarbeitung gefällt mir sehr gut und der Anhänger steht im guten Licht da. Keine Holzsplitter oder Kratzigen Oberflächen. Dafür packe ich ein paar Sternchen drauf. 

Zu dem Lack hätte ich mir dennoch gerne ein paar Infos geholt, was leider nicht möglich war, da ich keinen direkten Anbieter gefunden habe. Trotzdem ist der Schlüsselanhänger für Einhornfans empfehlenswert und wird seinem Preis gerecht.

 


Die Einhörner wurden schön verpackt in einen kleinen Beutel, der wiederverschließbar ist geliefert. Das ganze hat auf jeden Fall schonmal einen sehr hochwertigen Eindruck gemacht und bei mir das positive Gefühl hinterlassen, dass dieses Produkt wirklich mit Liebe und von Hand hergestellt wurde.

  Das kleine Einhorn hat seinen Platz an meiner Tasche gefunden. Ich hatte schon Angst, dass das kleine blaue Schlüsselband nicht lange hält, muss aber sagen, dass ich mich getäuscht habe. Das Band hält das Einhorn super. Auch ich konnte keine Farbablösung feststellen, das Einhorn sieht immer noch sehr gut aus. 

Weiterhin habe ich die mitgelieferten Sticker auf Conventions mitgenommen, die kamen bei den Leuten gut an. Schön wäre halt hier gewesen, wenn ein Link zum Produkt drauf gewesen wäre. Dann hätten die Fans das Einhorn auch gefunden. Meistens habe ich gesagt, das es das Bathorn ist. Ein Einhorn das Batman-Fan ist und sich verkleidet hat, das kam auch beim männlichen Geschlecht super an :-) Ansonsten hat das kleine Einhorn nur positives Feedback bekommen und keiner hat gesagt, das ihm es nicht gefällt. 

Auch ich denke das der Preis gerecht ist da es sich um echte Handarbeit handelt und kein Billigkram aus China ist. Für sowas sollte man auch bereit sein etwas mehr zu bezahlen.

Sterne







Dienstag, 16. Mai 2017

Dragonball Super Band 1

Mai 16, 2017 0 Comments
Werbung

Details

Titel: Dragonball Super:  Der Krieger aus dem 6. Universum
Reihe: Band 1
Autor: Akira Toriyama
Erschienen: 02.05.2017

Taschenbuch 5,99€ 
E-Book 0,99€
Verlag Carlsen Manga

Genre Comic & Manga (ab 10 Jahren)


Seiten: 192

Danke an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar!

Buchdeckel

Seit dem legendären Kampf zwischen Son-Goku und Majin Boo ist einige Zeit vergangen. Auf der Erde ist gerade wieder Frieden eingekehrt, da zieht eine neue Bedrohung heruaf. Doch dieses Mal kommt der Gegner aus dem >6. Universum<...

Meine Zusammenfassung

Wer kennt ihn schon nicht, den kleinen starken Jungen mit dem Affenschwanz und dem großen Selbstbewusstsein! Jahre lang haben wir ihn aufwachsen und die Welt retten gesehen, doch es wird nie langweilig. 
Kaum ist Boo besiegt, tritt nun das Chaos höchstpersönlich auf. Doch da die Chaosbrüder die Erdenküche so lieben, lassen sie nochmal Gnade walten, doch dafür müssen sich die stärksten Kämpfer der Erde duellieren. Nicht nur unserer Erde, sondern auch der Erde aus dem 6 Universum...

Bewertung

Toll. Ich liebe Son-Goku. Die Manga habe ich noch nicht für mich entdecken können, doch das hat sich nun durch die Dragonball Super Manga geändert und ich liebe sie genauso wie die Serie. Der nie enden wollende Kampf um die Rettung der Erde. Es ist sehr cool wie die Geschichte immer neuaufgewühlt wird. Man könnte meinen das es irgendwann langweilig wird wenn man von vornerein schon weiß "Ach die Erde wird wiedermal bedroht", doch das ist nicht so. Mit jedem Gegner wird wieder überst mitgefiebert. 

In diesem ersten Band von Dragonball Super hat mir am besten gefallen wie Vegeta seine Bulma beschützt, ich hab mich echt weggekringelt weil er so ausrastet wenn jemand fies zu ihr ist, jaaaaa ehrlich Vegeta! Das ist ja ein Ding oder. Es ist ehrlich ein Genuss diesen Manga zu lesen. Da kommen wieder Kindheitserinnerungen hoch +schmacht+ 

Ich kann die Reihe jedem Dragonball Fan und noch nicht Fan empfehlen. Ich werde sie definitiv weiter lesen und wieder mitfiebern, lachen und verzweifeln ^^

Sterne



Montag, 15. Mai 2017

Wie du stillst nicht?

Mai 15, 2017 0 Comments
Werbung

Details

Titel: Wie du stillst nicht?
Autor: Regina Masaracchia
Erschienen: 26.112012
Verlag: Kösel-Verlag, Verlagsgruppe Random House GmbH
Genre: Sachbuch
Seiten: 144
E-Book: 13,99€

~hier kaufen~

Buchdeckel:

Nicht stillen: öffentlich ein Tabu-Thema. Doch aus welchen Gründen auch immer es mit dem Stillen nicht klappt oder sich Frauen dagegen entscheiden, sie haben ein Recht auf Unterstützung und Informationen. Hier erfahren sie alles zum Thema Säuglingsernährung ohne Stillen und alternative Wege zur tiefen Mutter-Kind-Bindung. Praktisch, lebensnah und vorurteilsfrei.

Meine Zusammenfassung:

In diesem Buch wird Müttern erklärt, wie sie eine Mutter/Kind Beziehung aufbauen können, auch ohne zu stillen. Weiterhin werden folgende Fragen beantwortet:
Wie trage ich mein Kind?
Wie gebe ich eine Flasche mit viel Körperkontakt?
Was sind die Alternativen zum Stillen? -Abpumpen u.a.
Schnuller ja/nein? Was für einen Schnuller sollte man wählen?
Wann gibt man Beikost zur Milch?
Wo sollte das Kind schlafen?

Bewertung:

Ein Buch was ich mir in der Hoffnung geholt habe, nun endlich etwas Wichtiges über dieses brisante Thema zu erfahren. Aber in diesem Buch geht es tatsächlich nur ums stillen und wie toll das ist. Eigentlich genau das Gegenteil vom Titel. Lassen wir mal den Grund weg warum eine Mutter nicht stillt, es geht uns auch nichts an, aber hier wären mir zum einen, psychologische Tipps für die Mutti und mehr praktische Tipps fürs Fläschchen geben doch lieber gewesen.
Aber stattdessen wird die Gabe vom Fläschchen wieder als letzte Option genannt und doch wenigstens abpumpen oder eine Woche stillen empfohlen. Ich denke Frauen die sich gegen das Stillen entscheiden, möchten das eher konsequent machen. Besser wäre hier gewesen sich nur auf die Möglichkeit der Fütterung mit Pre-Milch zu beschäftigen.
Die Hinweise das auch ein Baby, das nicht gestillt wird viel Körperkontakt und Liebe braucht ist hier nichts Neues und jeden werdenden Eltern bewusst. Dieses Kapitel nimmt mir etwas zu viel Platz in diesem Buch ein. Außerdem kommen die Wichtigkeit und Aufgaben des Vaters leider überhaupt nicht zur Sprache.
Ich würde das Buch Frauen empfehlen, die gestillt haben und jetzt abstillen möchten, aber auf keinen Fall Frauen die gar nicht stillen wollen, ihnen wird in diesem Buch doch eher ein schlechtes Gewissen gemacht.

Sterne:





Siren - Kiera Cass

Mai 15, 2017 0 Comments
Werbung

Details

Titel: Siren
Autor: Kiera Cass
Erschienen: 13.10.2016

Taschenbuch 12,99€ 
E-Book 9,99€
Hörbuch Download 10,90€
Audio CD 14,99€
Verlag FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch

Genre Jugendbuch / Fantasy


Seiten: 368

Zur Leseprobe des Verlags

Buchdeckel

Kahlens Familie kommt bei einem Schiffsunglück ums Leben. Sie selbst wird als Einzige gerettet – von drei betörenden jungen Frauen: Sirenen. Wunderschön und unsterblich. Von nun an ist Kahlen eine von ihnen. Scheinbar ein ganz normales Mädchen, doch ihr Leben gehört dem Meer. Jeder Mensch, der ihre Stimme hört, muss sterben. Und so schweigt sie. Bis sie Akinli begegnet, einem jungen Studenten, der Kahlen auch völlig ohne Worte versteht. Nach nur wenigen Stunden haben nicht nur ihre Herzen, sondern auch ihre Seelen zu einander gefunden. Und als Akinli schwer erkrankt, droht auch der eigentlich unsterblichen Kahlen der Tod.

Meine Zusammenfassung

Kahlen ist als junges Mädchen mit ihrer Familie auf einem Schiff unterwegs. Plötzlich hören alle Passagiere diese wunderschönen Laute. Ein Herzergreifendes Singen...auch Kahlen kann sich nicht wiedersetzen und folgt der lieblichen Stimmen an den Rand der Reling. Und dann kommt es wie es kommen musste. Kahlen und auch ihre Familie stürzen ins Wasser. 

Doch dann trifft Kahlen auf ein paar sehr hübsche Mädchen. Diese haben ihr flehen um ihr Leben gehört und nehmen sie mit. 
Kahlen hat damit der See 100 Jahre ihre Treue geschworen, im Gegenzug darf sie ihr Leben behalten. Doch das Leben als Sirene hat nicht nur ihre guten Seiten, auch Kahlen muss das sehr bald feststellen.
In ihren Träumen wird sie von den Opfern die das Sirenenleben mit sich bringt verfolgt und auch Tagsüber findet Kahlen kaum Ruhe. Als sie bereits 80 Jahre hinter sich hat, gerät ihre Treue der See gegenüber unbewusst ins Wanken..

Bewertung

Ich finde diese Geschichte ist sehr gut gelungen, das Thema ist immer wieder interessant und lässt genug Spielraum für die eigene Fantasie. 
Die Sirenen sind hier nicht mit Fischschwanz beschrieben, sondern als ganz normale Menschen. Wenn die Sirenen ins Wasser gehen, bekommen sie keine Flossen oder Schuppen, sondern ein wunderschönes Ballkleid. Ich finde diese Wendung sehr interessant und auch passend. Sirenen werden schließlich immer als wunderschöne Todesbringer beschrieben. Bei Kiera Cass wird daraus aber eher ein betäubender Vorbote wie ich finde. Die Sirenen verwirren die Menschen, sodass sie nicht leiden müssen während sie ertrinken. Sie dienen dazu die See zu nähren. Endlich mal eine Geschichte über Sirenen die Sinn macht und sehr emotional ist. 

Kahlen gefällt mir als Protagonistin sehr gut. Sie kann sich nicht wirklich damit abfinden das sie Menschen umbringen muss um die See zu nähren, auch wenn die See das nicht ohne guten Grund macht. Kahlen leidet. 
Ihr Schwestern sind da etwas gelassener, vor allem Elisabeth. Sie ist so eine Männerverschlingende Sirene, wie sie im Buche steht, außer das sie ihre Liebessklaven danach am Leben lässt XD
Die anderen Mädchen sind Kahlen gute Freundinnen und versuchen sie von ihrer Trauer und verzeweifelung etwas abzulenken. 

Akinli ist für mich eine sehr liebenswerte Person. Er schaut hinter die schöne Fassade von Kahlen. Und trotz das sie nicht spricht verliert er keineswegs das interesse an ihr. Dumm ist er auch nicht, denn er scheint zu merken das irgendwas an ihr komisch ist, aber wie die wahrheit aussieht, überschreitet selbst seine Vorstellungskraft. 

Die Beziehung von Kahlen und der See ist sehr überzeugend beschrieben und auch wenn sie eigentlich nicht mehr als Sirene leben will, liebt Kahlen die See spürbar.

Ich muss gestehen, als ich mir das Buch gekauft habe, hatte ich erwartet eine Meerjungfrauen Geschichte zu lesen. So wie Ariel die kleine Meerjungfrau. Doch "Siren" ist ganz anders und trotzdem nicht weniger schön. Für mich ist es ein sehr schönes Märchen mit einer Menge Herz und einer sehr schönen Liebesgeschichte, sowohl auf Menschlicher Seite wie auf seiten der Natur.

Sterne



Weitere interessante von uns rezensierte Titel von Kiera Cass

Follow on Instagram