Donnerstag, 23. März 2017

Sommer im Kopf

Werbung
Bildquelle Amazon.de

Details

Titel: Sommer im Kopf
Autor: Katharina Klimt
Erschienen: 09.03.2017

E-Book 0,99€
Verlag BookRix

Genre Roman


Seiten: 212

Buchdeckel

Schwer erkrankt auf der Intensivstation - für Mika ist der Sommer gelaufen. Zu allem Unglück regnet es seit Wochen. Doch als sich ein junger Mann in ihr Zimmer verirrt, wird sie aus ihrer traurigen Realität gerissen.


Janus ist ein Superhirn, mit eigener Start-up-Firma und dickem Sportwagen. Eigentlich das Letzte, was Mika jetzt ertragen kann. Aber der Junge lässt nicht locker und beeindruckt sie immer wieder mit seinen durchgeknallten Einfällen. Komplett verrückt, dieser Typ! Oder einfach nur liebenswert? Für Mika beginnt ein Abenteuer, das sie an den Rand des Wahnsinns bringt und in Wolken des Glücks katapultiert!

Doch im Hintergrund lauert die Krankheit, und gerade als Mika ihre Sorgen in den Wind schreibt, schlägt diese unbarmherzig zurück. Ein dramatischer Wettlauf beginnt. Ist Liebe stärker als der Tod? Mika sehnt sich noch ein letztes Mal nach dem Sommer. Dem Sommer im Kopf.

Meine Zusammenfassung

Mika liegt im Krankenhaus, denn sie ist schwer Krank. Jetzt merkt sie auch das sie eigentlich keine echten Freunde hat, denn es besucht sie keiner. Ihr Mutter fängt auch an sie mit ihrer betüdelung zu nerven. Krank sein ist doof.
Dann landet plötzlich ein Junge verwirrt in ihrem Krankanhaus Zimmer und sucht nach seiner Mutter. Genervt will Mika ihn loswerden und versucht ihm zickig begreiflich zu machen das er bei ihr falsch ist. Doch der Junge verlässt das Zimmer nicht. 
Im Gegenteil, er wird sehr anhänglich und Mika hat ihre Last damit sich den Typ vom Leib zu halten. 

Doch irgendwann denkt sie sich "Warum nicht" und er zeigt ihr trotz Krankenhaus, die Sonne. Er nimmt sie mit auf Fantasiereisen und überrascht sie mit vielen Kleinigkeiten, der Typ kann echt nicht normal sein.
Gerade als sie anfängt sich wieder wie ein normales Mädchen zu fühlen, meldet sich wieder ihre Krankheit, und auch das Leben von Janus ist nicht ohne Tücken.

Bewertung

Schon wenn man den Klappentext liest, weiß man das einem hier kein locker leichter Sommer Flirt Roman erwartet, auch wenn man bei dem Cover vielleicht den Eindruck davon bekommen mag. Mika ist schwer Krank, und das schon mit ihrem 15 Jahren. Sie war noch nie verliebt und von Sex hat sie auch keine Ahnung. Ihr Leben ist alles andere als perfekt. 
Als dann der seltsame Junge bei ihr auftaucht und sie glaubt wieder glücklich sein zu können, macht ihr sowohl ihre Mutter als auch ihre erkrankung das Leben noch schwerer. 

Dieses Buch gibt einem viele Empfindungen. Es ist ein dauerndes auf und ab. Erst denkt man es wird alles wieder, doch dann steht man doch wieder bei Null. 
Schicksalsschläge, Tod, verlust, Angst, Krankheit, Liebe, Gefühle, Leidenschaft, Humor...all das ist hier zu finden.

Zu den Protagonisten

Mika ist 15 Jahre alt und schwer Krank. Sie ist sehr launisch und stur, doch wer wäre das in ihrer Situation nicht? Ich kann sie nicht richtig einschätzen, mal ist sie schüchtern, aber dann wieder total selbstbewusst. Mal ist sie egoistisch und dann wieder nicht. Ein sehr vielseitiger und sympathischer Charakter.

Janus ist 18 Jahre alt und Beruflich bereits sehr erfolgreich. Er hat eine Menge Geld, sieht aber nicht danach aus. Er ist eher der schlunsige Typ. Dafür hat er ein sehr großes Herz und ist stets ein Gentleman. 

Charlotte ist Mikas Bettnachbarin. Die beiden haben ein seltsames verhältnis. Auf der einen Seite Zicken sie sich unendlich an und sind Grundverschieden, aber auf der anderen Seite mögen sie sich doch, das würde wohl aber keiner der beiden zugeben. Ich mag ihre Art. Sie ist zwar eine zicke, aber ihr kann man nicht lange böse dafür sein. 

Mikas Mutter war für mich nicht so ansprechend. Sie hat unnötige verbote aufgestellt und somit das Vertrauen von Mika in den Sand gesetzt. In dieser schweren Zeit sollte sie offener für die Gedanken und Handlungen ihrer Tochter sein.

Im Ganzen hat mich das Buch überzeugt. Die Geschichte ist schön und auch traurig, sie macht Mut und zeigt die Wahrheit, das Leben ist eben nicht immer nur rosarot sondern hsat auch seine Schattenseiten. Ps. Bevor ich es vergesse, es gibt auch ein paar kribbelnde Erotische Szenchen ;)

Sterne




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Follow on Instagram

Top 100 Blogger

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger