Samstag, 5. November 2016

Frankfurter Buchmesse 2016 - Messebericht


Marina unterwegs

Die Frankfurter Buchmesse hat schon seit Jahren einen besonderen Stellenwert bei mir. Ich habe Frankfurt und die Buchmesse in meiner Studienzeit sehr oft besucht. Wenn ich nach Frankfurt fahre ist es ein bisschen wie nach Hause zu fahren. Hier gibt es den Buchladen am Bahnhof, wo die Bücher so günstig sind, dass wir sie haufenweise nach Hause geschleppt haben. Oder der Römerberg mit den vielen Touristen davor ,die staunend die Fakefachwerkfassade bewundern. Das japanische Restaurant, wo es unsere Lieblingsnudelsuppe gibt und auch der Palmgarten mit seiner wunderschönen Pflanzenvielfalt.
Auch dieses Jahr ging es wieder zur Buchmesse doch diesmal war ich nicht als Besucher da, sondern als Blogger und Fachbesucher. Zusammen mit meiner Schwester Kati habe ich das Messegelände unsicher gemacht.

Wir hatten Gelegenheit die Stände der Verlage vor allen anderen zu besuchen, Visitenkarten auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Ich habe so viele Bücher gesehen die ich lesen will und so viele neue Autoren und mir unbekannte Verlage kennengelernt.
Hier eine Auswahl der neu entdecken Verlage

MEDU-Verlag 

Der MEDU Verlag aus Dreieich hat ein breites Angebot aus Fantasy Romanen und Kinderbüchern

Interessante Titel:

Dryas-Verlag

Der Dryas -Verlag aus Frankfurt die uns mit einen unglaublichen Buchangebot im Bereich der Kriminalromane und Fantasyromane beindruckt haben. Die Cover der Bücher sind klasse und interessant gestaltet und haben uns sofort angesprochen.

Interessante Titel:
Britcrime

Baker Street Bibliothek

Fantasy Romane

Romantik

Plaisir d´Amour Verlag

Heiße Literatur hat uns der Plaisir d´Amour Verlag aus Lindenfels versprochen. Und ihr Angebot kann sich wirklich sehen lassen.

Interessante Titel

Ich habe am " Zauber zwischen den Zeilen" Teil 2 der Greifen Saga von  C.M. Spoerri ergattern können. Sie ist so nett, da macht es gleich doppelt Spaß ihre Bücher zu lesen.  Der Stand von Random House war riesig und sie hatten eine gigantische Auswahl neuer und alter bekannter Bücher dabei. Der Carlsen Verlag hatte ein riesiges Angebot neuer Jugendbücher dabei und eine extra Ecke nur für Harry Potter. Nach einem ereignisreichen Tag haben wir noch Tee im großen Lesezelt gratis bekommen und Belgische Pommes gefuttert. Am Ende taten uns die Füße weh. Während Kati die Buchmesse am Freitag verlassen hat, bin ich am Samstag nochmal wiedergekommen um noch ein bisschen zwischen den Reihen zu schlendern und noch ein paar Visitenkarten zu verteilen.
Außerdem können auch am Samstag die Cosplayer aufs Gelände, die sind euch auch bestimmt schon aufgefallen? Ich habe viele Freunde und Bekannte in dieser Szene, daher treffe ich auch immer den ein oder anderen.

Am Samstagabend habe ich eine Lesung von " Zauber zwischen den Zeilen" zusammen mit meinem Mann besucht. Gelesen haben unter anderem Ava Reed und C.M. Spoerri. Der Abend war super es gab gute Geschichten von netten Autorinnen, Häppchen, Sekt, Bembel und Frankfurter Flair. Alles was aus meiner Sicht ein glücklicher Hesse wenn er nach Hause fährt braucht XD
Alles in allem war es eine super Messe. Ob ich auf die Leipziger Buchmesse gehe weiß ich noch nicht. Aber die in Frankfurt ist immer eine Reise wert.










































Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Follow in Instagram