Samstag, 27. August 2016

Schön, schöner, tot

Kati rezensiert...

Details

Titel: Schön, schöner, tot
Autor: Roxanne St. Claire
Erschienen: 18.03.2016

Taschenbuch 8,99€
E-Book 8,99€
Verlag Carlsen

Genre Jugendbuch / Krimi (ab 13 Jahren)


Seiten: 400

Danke an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar!

Buchdeckel

Kenzie ist ein Latein-Nerd, schlau, ehrgeizig - und auf der Liste der zehn heißesten Mädchen der Schule! Sie versteht die Welt nicht mehr. Die Partyeinladungen häufen sich, alle wollen mit ihr befreundet sein und gleich zwei süße Jungs flirten sie an. Doch dann passieren mysteriöse Unfälle. Das erste Mädchen der Liste stirbt … kurz darauf Nummer 2. Alles nur Zufälle? Oder ein düsterer Fluch? Für Kenzie beginnt ein mörderischer Wettkampf gegen einen unsichtbaren Gegner. Und die Uhr tickt, denn sie ist die Fünfte!

Meine Zusammenfassung

Kenzie ist eher ein unscheinbares Mädchen auf ihrer Schule. Sie ist sehr schlau und nimmt unter anderem am Latein Club teil. Ihr Ziel ist es später an die Columbia Uni zu gehen und zu studieren! Also passt sie mit ihrer einstellung eher in die Nerd Spalte.
Doch dann wird die jährliche Toplist rausgegeben und zur überraschung aller steht Kenzie auch darauf! Sie ist die 5te von den 10 heißesten Mädchen der Schule.
Kenzie ist sehr überrascht über dieses Ergebnis, dennoch lässt sie das eher kalt. Nicht so ihre beste Freundin, diese will von dem neuen "Ruhm" Kenzies profitieren und mit ihr im Ansehen steigen.
Schnell wird Kenzie von ihrem heimlichen Schwarm beachtet und zu Partys eingeladen. Und auch der heiße Badboy ist auf Kenzie aufmerksam geworden.
Alles schön und gut, bis dann eines Tages die erste der Liste durch einen tragischen Unfall stirbt. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, so stirbt wenige Tage später Nummer 2.
Kenzie gerät immer mehr hinter eine Geschichte aus brutalen Machenschaften und einer gestörten Gruppierung.

Bewertung

Das Buch hat mich durch den Klappentext magisch angezogen! Er liest sich sehr gut und erzeugt genug spannung. Die Geschichte an sich fängt so an wie jede andere Jugendbchstory.
Unbeliebtes Mädchen bekommt aufmerksamkeit, schicksalsschläge müssen verarbeitet werden und irgendein psychopath will alles schlimmer machen!
Doch auch wenn das nach bekannten Mustern klingt, so wird dieses Buch in keinster Weise langweilig!
Sehr schnell wird Spannung aufgebaut und die Protagonisten führen einen hinters Licht. Es ist schwer zu urteilen wer hier ein falsches Spiel spielt.
Am meisten genervt war ich von Kenzies bester Freundin. Kenzie versucht sie so gut wie möglich aus den seltsamen Geschehnissen rauszuhalten und ihre Freundin hat nichts besseres zu tun als ihr vorzuwerfen das sie alleine aufsteigen will, und das obwohl sie selbst mitbekommt das mit der Liste etwas nicht mit rechten Dingen zugehen kann!
In dieser Hinsicht ist Kenzie eine gute Freundin, da sie über dieses Oberflächliche verhalten hinweg sehen kann.
Levi hat mir sehr gut gefallen, ich mag die Bad Boys ;) Er hat eine sehr gangsterhafte Vergangenheit (obwohl hier natürlich wieder viel mehr aufgebauscht wird als wirklich ist) dennoch ist er ein sehr schlauer junger Mann mit viel Charm. 

Insgesammt wird hier ein schmackhafter Krimi erzählt, indem viel passiert man aber gut folgen kann. Es wird viel Spannung aufgebaut und nur wenig geht wieder verloren. Die Handlungen fließen nahtlos ineinander über sodass man keine Stelle erwischt bei der man das Buch weglegen möchte!
Das Ende ist sehr gut, wenn auch total unerwartet, aber eigentlich ist es ja gerade das was wir wollen. Ein gelungener, Spannungsgeladener Krimi mit einer feinen psychopathischen Note.

Sterne


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen