Dienstag, 2. August 2016

Die Schule der magischen Tiere - Band 1

Kati rezensiert

Details

Titel: Die Schule der magischen Tiere Band 1
Autor: Margit Auer
Erschienen: 25.04.2013

Taschenbuch 6,99€
Hardcover 9,99€
E-Book 6,99€
Hörbuch Download 6,45€
Audio CD 7,99€
Verlag Carlsen

Genre Kinderbuch


Seiten: 208

Buchdeckel

In der neuen Schule fühlt sich Ida gar nicht wohl. Doch dann erzählt ihnen die Lehrerin Miss Cornfield von der magischen Zoohandlung – und Ida erhält ein magisches Tier: den hilfsbereiten Fuchs Rabbat. Auch Benni ist gespannt. Wie gern hätte er ein wildes Raubtier an seiner Seite! Dann würden ihn die anderen endlich einmal ernst nehmen …

Meine Zusammenfassung

Ida ist mit ihrer Familie umgezogen und nun die Neue an ihrer Schule. Nichts läuft gut. Gleich zu Anfang muss sie sich die Stichelleien von Helene, der "Prinzessin" gefallen lassen. In der Klasse setzt sie sich dann neben den Langweiler schlechthin und der süße Jo schenkt ihr nicht einen Funken Aufmerksamkeit!
Na toll, prima start.
Doch nicht nur Ida ist neu an der Schule, sondern auch ihre Lehrerin. Sie ist nicht nur neu, sondern auch sehr sonderbar. Sie bringt einen Mann mit, der angeblich magische Tiere an die Schüler verteilen will. Das klingt doch alles sehr merkwürdig..

Bewertung

Die Geschichte beginnt sehr gut. Jeder kann es sich gut vorstellen, wie schwer es ist wenn man als neuer an eine Schule kommt. 
Freunde finden ist schwer und sich zickerreien aussetzen ist schon vorprogramiert.
Das es dann auch noch magische Tiere geben soll und gerade diese Klasse sie bekommen soll, macht das alles doch noch interessanter! Die Tiere kann keiner sehen außer die Klasse und hören auch nicht. Na wenn das mal nicht eine tolle Idee ist. So klingt das "einen imaginären Freund haben" nicht mehr ganz so schlimm wie die Erwachsenen es immer klingen lassen ;) 
Hinzu kommt noch, das die Tierchen einem immer mit Rat und Tat zur Seite stehen und sogar im Unterricht helfen können. Jetzt kann doch nichts mehr schiefgehen. Und Freundschaften finden sich auch viel leichter, wenn man ein gemeinsames geheimes Thema hat. 
Abgerundet ist das Buch mit vielen liebevollen Zeichnungen der Protagonisten und ihrer magischen Tiere. Auch die Seitenverzierungen finde ich sehr ansprechend.

Fazit: Für mich eine gelungene Geschichte über magie und Freundschaft, zusammenhalt und spannendes Fantasy für die kleineren Leser.

Sterne


1 Kommentar:

  1. Danke für diese schöne Buchbesprechung! Diese Geschichte kommt sofort auf die Wunschliste :-)

    LG
    Kathrineverdeen

    AntwortenLöschen

Follow in Instagram