Mittwoch, 31. August 2016

Kati`s Lesemonat August

August 31, 2016 1 Comments


Der August war bei mir nicht ganz so erfolgreich, trotz der Ferien ^^ Da Urlaub mit Kindern eher anstrengend als erholend ist, habe ich es nur auf 9 Bücher geschafft. 

Mein Highlight für August war....

"Das geheime Vermächtnis des Pan"
Trotz das das Buch schon älter ist, hat es mich erst jetzt erreicht und überzeugt!

Hier geht es zur Rezension
--->Klick<---

Insgesammt bin ich auf 9 Bücher mit 3027 Seiten und 0 Hörminuten gekommen. 
Hinzu kommt noch, das ich das erstemal eine App bewertet habe und die Rezension dazu auf dem Blog veröffentlicht habe ^^

Lillian Band 1 - Zum Glück gibt es die Liebe

August 31, 2016 0 Comments

Kati rezensiert...

Details

Titel: Lillian Band 1 - Zum Glück gibt es die Liebe
Autor: Felicitas Brandt
Erschienen: 13.02.2014
E-Book 2,99€ 
Verlag Impress

Genre Jugendbuch / Fantasy


Seiten: 266

Danke an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar!

Buchdeckel

Das Leben der geheimnisvollen Lillian Takoda war schon immer ein anderes gewesen als das der meisten Jugendlichen in ihrem Alter. Seitdem sie denken kann, ziehen sie und ihre Begleiter von Stadt zu Stadt, von Land zu Land, immerzu auf der Flucht vor etwas, das nicht einmal Lillian wirklich begreifen kann. Doch mit ihrer Ankunft im Städtchen Summerville ändert sich plötzlich etwas in ihrem Leben. Zum ersten Mal darf die Siebzehnjährige eine echte amerikanische High School besuchen, richtige Freunde finden und wird sogar von dem Jungen, der ihr Herz höher schlagen lässt, zum lang erwarteten Valentinstagball eingeladen. Noch nie war sie einem normalen Teenager-Dasein so nahe gewesen. Aber Lillian ist kein gewöhnliches Mädchen und das, vor dem sie flieht, ist schon näher als sie ahnt ...

Meine Zusammenfassung

Lillian lebt nie lange an einem Ort, sie und ihre "Familie" ziehen ständig um, denn sie wollen nicht gefunden werden.
Lillians Eltern sind tot, deshalb lebt sie mit Freunden ihrer Eltern zusammen und die sind immer sehr besorgt um Lillian und sehen es nicht gerne wenn sie alleine umherstreift.
Doch dann trifft Lillian auf Luca. Von da an ist alles anders, sie will nicht mehr wegziehen und endlich mal wie ein ganz normales Mädchen leben, doch das ist mit ihrer Geschichte leider nicht möglich.

Bewertung

Das ist mal was ganz anderes! Weg mit den veralteten Vampiren, jetzt machen wir Platz für die andere Seite...

"Ich möchte einfach einmal ein normales 17-jähriges Mädchen sein."

Davon träumt Lillian, doch aufgrund ihrer Familiengeschichte ist das nicht möglich. 
Die Story ist gut, denn sie ist mal was anderes. 
Es hat mir sehr gut gefallen zu lesen, lange wusste ich nicht warum Lillians Eltern tot sind und warum sie ständig umziehen oder vor wem sie sich überhaupt verstecken müssen.
Die Spannung wird gut erzeugt und auch gehalten, da man nicht durchschauen konnte was Sache ist! Lillian hat mir sehr gut gefallen, auch wenn sie meines erachtens zu viel geweint hat ;) Luca war mir leider etwas zu nett, ich mag eher die bösen Jungs. Bei der Lovestory bekam ich somit nicht das gewollte Herzklopfen.
Dennoch hat mich das gelesene überzeugt, da ich erst mit einem normalem Liebesroman gerechnet hatte, aber als ich erfahren hatte worum es wirklich geht, war ich überrascht. Diese Art von Geschichte hätte ich mir so eher nicht gekauft, aber sie ist durchaus gelungen. Leider geht das Ende zu schnell vonstatten und ich hätte es gerne etwas intensiver beschrieben, wie Lillians Leben mit dem der Verfolger zusammenpasst. Die Gründe waren mir einfach zu langweilig. Aber da es ja mehrere Teile gibt, freue ich mich einfach auf die Fortsetzungen und erlebe da eventuell noch das gefehlte "Ahhhhhh"
Was ich noch etwas unpassend fand, war das die Familie von Lillian mit sehr auffälligem Gefährt daherkommt! Das erinnerte mich stark an Twilight und da hat es schon nicht gepasst, denn man will ja nicht auf sich aufmerksam machen, was mit den Protzkarren allerdingt schon vorprogramiert ist. Weiterhin sind sie durch das Bewohnen des "Spukhauses" gesprächstheme in der Stadt, auch das ist nicht förderlich für das "unauffällig sein". 
Naja, da kann man mal drüber wegsehen, da die Geschichte sich ansonsten gut zusammenfügt, Spannung hat und einen äußerst angenehmen Schreibstil beinhaltet.

Sterne


Montag, 29. August 2016

Conni Uhrzeit App

August 29, 2016 0 Comments

Kati rezensiert...


Details

Titel: Conni Uhrzeit
Erschienen: August 2016

Verlag Carlsen Apps

Android 2,99€
IOS 2,99€


Danke an der Carlsen Verlag für das Testexemplar!

App Inhalt

An Connis Tag passiert ganz viel. Morgens ist sie in der Schule, nachmittags hat sie Fußballtraining und abends liest ihr Papa eine Gute-Nacht-Geschichte vor. Nur zu welchen Uhrzeiten passieren diese Dinge? Und wie stellt man Uhrzeiten selbst auf einer Uhr ein?

HÖHEPUNKTE
- Auswahl zwischen zwei Uhrzeitsystemen („viertel nach 3“ und „viertel 4“)
- Einstellungsmöglichkeit der Spielzeit
- Elternbereich mit begleitenden pädagogischen Informationen
- Spielerisches, audiovisuelles Lernen (ohne Text)
- Uhr-Ausprobier-Modus mit Tag-Nacht-Wechsel am Fenster
- Vierstufiges Belohnungssystem zur langfristigen Motivation
- Individuell gestaltbarer Baubereich zur Förderung der Kreativität

LERNBEREICHE
- Verstehen der Funktionsweise von analogen und digitalen Uhren
- Verstehen von Tageszeiten
- Einstellen von Uhrzeiten auf Analog- und Digitaluhr

Bewertung

Diese App bietet viele gute Inhalte. Hier können die Kinder spielerisch die Uhr lernen, und es wird dabei auf alles geachtet. Sogar die "viertel" Zeiten werden bearbeitet. Und das tollste daran ist, das man nach jedem erfolgreichen üben Taler bekommt, mit denen man später seine eigene Burg erstellen kann. Das hat den Vorteil, das die Kinder den Spaß an der App nicht so leicht verlieren, immerhin muss die Burg ja fertig werden ;)



Was mir auch sehr gut gefällt ist, das man auswählen kann ob man die Zeit "viertel nach und viertel vor" oder "viertel und dreiviertel" lernen will, das ist ja von Ost zu West unterschiedlich!

Einen weiteren Pluspunkt gebe ich dafür das die Kinder nachdem sie die Analoge Uhr kennengelernt haben, auch an die Digitalen Zeiten herangeführt werden. 



Weiterhin können die Kinder bei allen 3 Spielen zwischen drei Schwierigkeitsgraden wählen, so wird es nicht so schnell langweilig und man kann sich spielerisch mit seinen Freunden messen und so zusammen die tollste Burg bauen.



Conni erklärt jedes Spiel vor beginn ganz genau, sodass sie leicht verständlich sind und wenn doch mal hänger sein sollten, so erklärt Conni nochmal alles nachdem eine gewisse Zeit vergangen ist. 

Im Eltern Bereich kann man einstellen, wie lange die App bespielt werden kann. Wenn Sie zum Beispiel der Meinung sind, das 15 Minuten ausreichen, so können Sie die Zeit im Eltern Bereich auf 15 Minuten einstellen und nachdem diese um sind, schaltet sich die App automatisch aus!



Wenn dann gefallen an der Conni App gefunden wurde, kann man sich noch andere Anregungen für Conni Apps und Bücher holen und wird mit einem Klick direkt auf die Website geleitet um sich den Artikel genauer anzusehen.

Sterne


Malou - Diebin von Geschichten

August 29, 2016 0 Comments

Kati rezensiert...

Details

Titel: Malou - Diebin von Geschichten
Autor: Lisa Rosenbecker
Erschienen: 04.08.2016

E-Book 3,99€ 
Verlag Impress

Genre Jugendbuch / Roman


Seiten: 301

Danke an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar!

Buchdeckel

Jeder weiß, dass der Kuss einer Muse auch aus dem gewöhnlichsten Menschen einen gefeierten Autor machen kann. Doch die wenigsten wissen um die Anti-Musen, wie Malou Winters eine ist. Als Tochter einer Normalsterblichen und einer Romanfigur hat sie von der versteckten Zwischenweltbibliothek aus Zugang zu sämtlichen Londoner Buchwelten, die jemals erdacht und aufgeschrieben wurden. Statt jedoch zu inspirieren, ist es ihre Bestimmung, nicht zu Papier gebrachte Ideen zu finden und zu löschen. Eine Lebensaufgabe, die sie nicht selten frustriert, vor allem da in letzter Zeit etwas mit den Personen, zu denen ihre Aufträge sie führen, nicht zu stimmen scheint. Und dann gerät sie auch noch ins Visier eines nicht unattraktiven jungen Mannes, der gefährlich nah dran ist, ihre wahre Identität zu erraten…

Meine Zusammenfassung

Malou ist eine Antimuse, das bedeutet, das sie durch einen Kuss dem Autor die Ideen löscht. So wird die Geschichte nie zu Papier gebracht. Das soll den Zweck haben, das Geschichten die eh nicht so gut ankommen würden erst gar nicht veröffentlicht werden. Diese "Gabe" hat sie bekommen, da sie ein Kinde von einem Bösen Protagonisten und einem normalen Menschen ist.
Malou findet ihre Gabe nicht unbedingt gut und hält sich eher für die schlechte Seite, wie ihr Vater. Schlimmer wird es noch als plötzlich ihre "Aufträge" ermordet werden. Und da sie den Autoren einen Kuss geben muss um den Auftrag zu erfüllen, ist Malou immer vor Ort wenn der Mord stattfindet, so fällt sie schnell in Verdacht! Ihre Unschuld zu beweisen wird sehr schwer werden, da sie den Menschen ja nicht einfach erzählen kann das sie eine Anti Muse ist und das es eine Zwischenwelt gibt, in der Buchcharaktere einfach rumlaufen können.
Hinzu kommt noch das der junge Polizist Lansburry Malou nicht mehr aus den Augen lässt.

Bewertung

Diese Geschichte ist was für jeden Bücherfreund, da hier die Buchwelt mit der Realen Welt ineinander fließt. 

"Buchcharaktere können problemlos zwischen den Buchwelten umherwandeln, brauchen allerdings eine Erlaubnis und ein Ticket dafür (wird streng kontrolliert)."

Diese Welt nennt sich Litersum und es ist sogar möglich mit einem Buchcharakter ein Kind zu bekommen. So ist auch Malou entstanden, blöd nur das ihr Vater ein Bösewicht ist und deshalb ist Malou auch eine Anti Muse. Hier wäre es auch schön gewesen, wenn man genauer auf die verschiedenen Bureal Kinder eingegangen wäre.

"Die Kinder von Buchcharakteren und echten Menschen nennt man Bureal-Kinder. Es gibt Musen, Erfinder, Anti-Musen, Flashs und Blockaden."

Die Story hat viele schöne spannende Facetten. Nicht so gut fand ich allerdings, das sich die Hauptaktion am Schluss abspielt und sehr kurz gehalten wird. Sie geht auch sehr schnell vorbei und wirkt somit nicht richtig. 
Auch der Vater von Malou als Bösewicht ist eher naja, lachhaft, da man überhaupt nicht merkt das er Böse ist. Da hätte ich gerne mehr tiefgang gehabt.
Generell wäre es schöner gewesen mehr von der Zwischenwelt zu erfahren, da das eigentlich eine total spannende Sache ist. Ich denke das Buch hätte locker noch 200 Seiten gebrauchen können und dann wäre es definitiv ein knaller gewesen.
Doch auch mit seinen knapp 300 Seiten ist es durchaus lesenswert, da die Idee sehr gut und durchaus ansprechend ist.
Natürlich gibt es auch viel Romantik die sich nicht nur auf die Hauptcharaktere bezieht ^^

Sterne


Sonntag, 28. August 2016

Pan Trilogie - Das geheime Vermächtnis des Pan (Band 1)

August 28, 2016 0 Comments

Kati rezensiert...

Details

Titel: Pan Trilogie - Das geheime Vermächtnis des Pan (Band 1)
Autor: Sandra Regnier
Erschienen: 20.12.2013

Taschenbuch 8,99€
Hörbuch Download 18,57€
E-Book 3,99€
Verlag Carlsen

Genre Jugendbuch / Fantasy (ab 14 Jahren)


Seiten: 416

Buchdeckel

Felicity Morgan ist nicht gerade das, was sich die Elfenwelt unter ihrer prophezeiten Retterin vorgestellt hat. Sie ist achtzehn, trägt immer noch eine Zahnspange, hat keinen Sinn für schicke Klamotten und scheint niemals genügend Schlaf zu bekommen. Leander FitzMor hingegen, der Neue an Felicitys Schule, ist der wohl mit Abstand bestaussehendste Typ Londons. Um keinen coolen Spruch verlegen und zu allem Überfluss auch noch intelligent – denkt Felicity, die Gott sei Dank nicht auf arrogante Frauenschwärme steht. Auch wenn diesen Leander immer jener seltsam anziehende Duft nach Heu und Moos umgibt und er sie manchmal anschaut, als könne er ihre Gedanken lesen. Aber das Schlimmste an dem Ganzen ist, dass er einfach nicht mehr von ihrer Seite weichen will …

Meine Zusammenfassung

Felicity, genannt City, ist ein eher unscheinbares Mädchen. Sie gehört definitiv nicht zu den hübschesten oder den beliebtesten an ihrer Schule. Doch ihre Freunde halten zu ihr. Eines Tages taucht ein neuer Schüler an der Schule auf. 
Lean sprengt direkt den Rahmen für das Wort "hübsch", denn er sieht einfach unglaublich gut aus! Wer kann es ihm da verübelt, das er nach nicht mal 5 Minuten schon das hübscheste Mädchen der Schule küsst.
Doch als er dann City sieht, wirkt er etwas geschockt und was noch seltsamer ist, ist das Lean City nicht mehr von der Seite weichen will. Er sitzt im Unterricht neben ihr, will sich mit ihr verabreden und sogar in der Pause teilt er einen Tisch mit City und ihren Freunden. 
City hat eigentlich überhaupt keine Lust auf diesen obercoolen Matchoman, doch immer wenn er in der Nähe ist, wird sie durch seinen duft magisch angezogen und so verbringt sie doch den ein oder anderen Tag mit ihm.

Bewertung

Diesem Buch wollte ich mich eigentlich nicht widmen. Die Geschichten um Feen haben mich nie so interessiert, ich bin doch eher der Vampir Typ XD
Dennoch habe ich mir die Trilogie gekauft, da ich von Sandra Regnier durch "Die Stunde der Lilie" und "Die Nacht der Lilie" völlig von ihrem Schreibstil überzeugt wurde.
Was soll ich sagen? Auch in dem "Geheimen Vermächtnis des Pan" wurde ich nicht enttäuscht.
Die Geschichte fängt super an und nimmt einen direkt mit. Schon am Anfang wird man mit Humor gefesselt und kommt aus dem grinsen gar nicht mehr raus. 
Die Dialoge sind irre witzig und man kann sich bildlich vorstellen wie die Szene gerade aussieht. 

Zu den Protagonisten: Ich mag Citys Sarkasmus. Sie ist mir sehr Sympatisch, wenn auch ein wenig unselbstbewusst. Sie ist ein sehr hilfsbereiter und zuvorkommender Mensch. 
Lean wirkt zu Anfang sehr oberflächlich wo ich dachte "Das kann doch nicht im ernst eine der Hauptpersonen sein!" Ich konnte ihn nicht ausstehen, das hat sich aber im Laufe der Story noch geändert, da auch er eine Sinneswandlung vollzogen hat. 

Etwas komisch fand ich das je näher ich dem Ende des Buches kam, das Gefühl hatte, das der Hauptteil fehlte. Die Vorgeschichte ist sehr in die länge gezogen. Bis City erfährt was wirklich Sache ist und warum Lean so seltsam ist, vergeht viel Zeit. Der spannende Teil ist auch recht kurz gehalten, dafür schlägt aber das Ende ein wie ein Hammer.
Man wird quasi einfach stehen gelassen, mitten in der Aktion. Da kann man nur froh sein wenn man schon den zweiten Band zur Hand hat.
Für mich eine gelungene Story und ich bin sehr gespannt darauf was es mit City noch zu erleben gibt.

Sterne


Samstag, 27. August 2016

Ein Freund für Nanoka Band 1

August 27, 2016 0 Comments


Details

Titel: Ein Freund für Nanoka Band 1
Autor: Miyoshi Tomori / Saro Tekkotsu
Erschienen: Deutsche Erstausgabe
Taschenbuch: Tokyopop
Genre:Shojo

Buchdeckel: 

Aufgrund einer schlechten Erfahrung kann Nanoka sich nur schwer verlieben. Doch als sie zufällig das Gespräch eines Jungen und seiner Freunde mit anhört, macht sie ihm spontan ein Liebesgeständnis, bevor sie überhaupt sein Gesicht gesehen hat! Obwohl sie zurückgewiesen wird, muss Nanoka unbedingt herausfinden, was sie so an diesen Jungen fasziniert. 

Bewertung:

Der Manga war es auf jeden Fall wert zu kaufen. Alleine das Artwork ist gelungen und sehr süß. Hier ist nichts überzogen kitschig gezeichnet, sonderen alles eher schlicht gehalten. Trotzdem strahlen die Zeichnungen eine gewisse Wärme und Liebe zum Detail aus. Auch die Stroy ist sehr gefühlvoll. In Japan ist es gerade nicht unüblich erst eine Beziehung einzugehen und sich dann erst besser kennen zu lernen. Die Story ist keine epische Liebesgeschichte, aber auch diese kleinen gefühlvollen Zeilen machen einen glücklich. Nanoka ist ein interessanter Charakter und auch Hayata ist von Anfang an sympatisch XD Werden die beiden nun ein Paar oder nicht?
Achtung das Ende hat einen fiesen Cliffhanger. 
Warten wir die Fortsetzung ab.

Sterne:


Wächterin der Erde - Die Sea-Haven-Saga Band 4

August 27, 2016 0 Comments


Marina 

 Details 

Titel: Wächterin der Erde - Die Sea-Haven-Saga Band 4
Autor: Christine Feehan
Erschienen: Deutsche Erstausgabe 2016
Taschenbuch: Heyne Verlag, Verlagsgruppe Random House München
Genre: Roman
Seiten: 432

Buchdeckel:

Gavriil Prakenskij ist Auftragskiller. Schwäche oder Gefühle kennt er nicht. Verführung gehört für ihn zum Geschäft. Doch alles ändert sich, als er die scheue Lexi trifft. Er kann fühlen, dass sie für ihn bestimmt ist. In ihrem Inneren ebenso verletzt wie er, teilt sie den Wunsch nach einem Neuanfang. Doch dann wird Lexi von den Schatten ihrer Vergangenheit eingeholt. Kann Gavriil noch einmal auf seine Fähigkeiten zurückgreifen, um die Frau, die er liebt, zu schützen?

Meine Zusammenfassung:

In der Sea-Haven Reihe geht es um verschiedene Frauen und deren zum Teil schrecklichen Schicksale. Alle Frauen haben gemeinsam, dass sie über verschiedene Naturgewalten herrschen können. Die unterschiedlichen Frauen treffen im Rahmen eines Zeugenschutzprogrammes auf einer Farm in Sea Haven zusammen, um gemeinsam wieder ein normales Leben zu führen. Doch leider ist das nicht immer möglich.
In diesem Band geht es um Lexi, die eine schreckliche Vergangenheit in einer Sekte hinter sich hat. Sie wurde als Kind entführt und von einem pädophilen Sektenanführer vergewaltigt und gedemütigt. Es gelingt Lexi zu fliehen und so landet sie bei den Schwestern in Sea Haven, wo sie mit ihrer Erdaffinität die Pflanzen der Farm betreut. Doch der Sektenführer betrachtet Lexi als sein Eigentum und spürt sie auf der Farm auf. In letzter Sekunde wird sie von Gavril gerettet, der sich als einer der Prakenskij Brüder vorstellt. Sofort spüren Lexi und Gavril das sie für einander bestimmt sind. Doch auch wenn die beiden eine Verbindung spüren, ist die Führung einer Beziehung für beide nicht ganz einfach. Denn Gavril sieht in sich alles andere als ein liebevoller Mann. Er ist mehr eine Maschine die töten kann ohne darüber nachzudenken. Lexi ist seit ihrem Kindheitstrauma keinen Mann nähergekommen und kennt die norme Beziehung zu einem Mann nicht. Beide versuchen einander zu verstehen und aufeinander einzugehen. Dabei ist Gavrils einschüchternde und verbissene Art nicht immer ganz einfach. Und die Bedrohung durch die Sekte ist auch noch nicht vorbei, denn Lexi erhält Drohanrufe. Beide wissen das Lexis Leben ständig in Gefahr ist. Wird es Gavril gelingen Lexi vor der Sekte zu retten und ihr Herz vollkommen zu erobern?

Bewertung:

Die Geschichte ist wirklich gut strukturiert. Ich mag es, das es in jedem Band über eine andere der Schwestern und ihre Geschichte geht. Super finde ich auch ihren Bezug zu den verschiedenen Naturgewalten und das nicht immer alles in rosa roter Zuckerwatte verpackt ist. Diese Mädels haben teilweise ein sehr hartes Schicksal hinter sich und sind so tapfer.
Gestört hat mich, das ständig wiederholt wurde was für ein böser Kerl Gavril eigentlich ist. Lexis Gefühle wurden mir mit der Zeit auch zu viel. Dieses Buch ist voller Gefühle, vielleicht ein bisschen zu vieler. Ich habe Gavril schon von Anfang an in mein Herz geschlossen, aber manchmal hätte ich ihn schon ganz gerne eine übergebraten, wenn ich Lexi gewesen wäre :-)
Ansonsten die die Geschichte schon toll, es geht um zwei Menschen die das Leben mit schweren Traumata gezeichnet hat und die sich doch bemühen aufeinander Rücksicht zu nehmen.
Ich freue mich auf den nächsten Teil in dem es um Lissa geht. Auch ihr Schicksal ist auch hart und ich finde, dass sie im Gegensatz zu Lexi besser damit umgehen kann.
Ich bin gespannt wie sich die Sea-Haven-Reihe weiter entwickelt.

Sterne:


Schön, schöner, tot

August 27, 2016 0 Comments

Kati rezensiert...

Details

Titel: Schön, schöner, tot
Autor: Roxanne St. Claire
Erschienen: 18.03.2016

Taschenbuch 8,99€
E-Book 8,99€
Verlag Carlsen

Genre Jugendbuch / Krimi (ab 13 Jahren)


Seiten: 400

Danke an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar!

Buchdeckel

Kenzie ist ein Latein-Nerd, schlau, ehrgeizig - und auf der Liste der zehn heißesten Mädchen der Schule! Sie versteht die Welt nicht mehr. Die Partyeinladungen häufen sich, alle wollen mit ihr befreundet sein und gleich zwei süße Jungs flirten sie an. Doch dann passieren mysteriöse Unfälle. Das erste Mädchen der Liste stirbt … kurz darauf Nummer 2. Alles nur Zufälle? Oder ein düsterer Fluch? Für Kenzie beginnt ein mörderischer Wettkampf gegen einen unsichtbaren Gegner. Und die Uhr tickt, denn sie ist die Fünfte!

Meine Zusammenfassung

Kenzie ist eher ein unscheinbares Mädchen auf ihrer Schule. Sie ist sehr schlau und nimmt unter anderem am Latein Club teil. Ihr Ziel ist es später an die Columbia Uni zu gehen und zu studieren! Also passt sie mit ihrer einstellung eher in die Nerd Spalte.
Doch dann wird die jährliche Toplist rausgegeben und zur überraschung aller steht Kenzie auch darauf! Sie ist die 5te von den 10 heißesten Mädchen der Schule.
Kenzie ist sehr überrascht über dieses Ergebnis, dennoch lässt sie das eher kalt. Nicht so ihre beste Freundin, diese will von dem neuen "Ruhm" Kenzies profitieren und mit ihr im Ansehen steigen.
Schnell wird Kenzie von ihrem heimlichen Schwarm beachtet und zu Partys eingeladen. Und auch der heiße Badboy ist auf Kenzie aufmerksam geworden.
Alles schön und gut, bis dann eines Tages die erste der Liste durch einen tragischen Unfall stirbt. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, so stirbt wenige Tage später Nummer 2.
Kenzie gerät immer mehr hinter eine Geschichte aus brutalen Machenschaften und einer gestörten Gruppierung.

Bewertung

Das Buch hat mich durch den Klappentext magisch angezogen! Er liest sich sehr gut und erzeugt genug spannung. Die Geschichte an sich fängt so an wie jede andere Jugendbchstory.
Unbeliebtes Mädchen bekommt aufmerksamkeit, schicksalsschläge müssen verarbeitet werden und irgendein psychopath will alles schlimmer machen!
Doch auch wenn das nach bekannten Mustern klingt, so wird dieses Buch in keinster Weise langweilig!
Sehr schnell wird Spannung aufgebaut und die Protagonisten führen einen hinters Licht. Es ist schwer zu urteilen wer hier ein falsches Spiel spielt.
Am meisten genervt war ich von Kenzies bester Freundin. Kenzie versucht sie so gut wie möglich aus den seltsamen Geschehnissen rauszuhalten und ihre Freundin hat nichts besseres zu tun als ihr vorzuwerfen das sie alleine aufsteigen will, und das obwohl sie selbst mitbekommt das mit der Liste etwas nicht mit rechten Dingen zugehen kann!
In dieser Hinsicht ist Kenzie eine gute Freundin, da sie über dieses Oberflächliche verhalten hinweg sehen kann.
Levi hat mir sehr gut gefallen, ich mag die Bad Boys ;) Er hat eine sehr gangsterhafte Vergangenheit (obwohl hier natürlich wieder viel mehr aufgebauscht wird als wirklich ist) dennoch ist er ein sehr schlauer junger Mann mit viel Charm. 

Insgesammt wird hier ein schmackhafter Krimi erzählt, indem viel passiert man aber gut folgen kann. Es wird viel Spannung aufgebaut und nur wenig geht wieder verloren. Die Handlungen fließen nahtlos ineinander über sodass man keine Stelle erwischt bei der man das Buch weglegen möchte!
Das Ende ist sehr gut, wenn auch total unerwartet, aber eigentlich ist es ja gerade das was wir wollen. Ein gelungener, Spannungsgeladener Krimi mit einer feinen psychopathischen Note.

Sterne


Dienstag, 23. August 2016

Luca und Allegra - Küsse keine Capulet Band 2

August 23, 2016 1 Comments

Kati rezensiert

Details

Titel: Luca und Allegra - Küsse keine Capulet Band 2
Autor: Stefanie Hasse
Erschienen: 04.08.2016

E-Book 3,99€ 
Verlag Impress (Carlsen)

Genre Jugenbuch, Märchen (ab 14 Jahren)


Seiten: 288

Danke an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar!

Buchdeckel

Heimliche Küsse, hastig geschriebene Liebesbriefchen und herzerweichende Balkonserenaden kennt Allegra höchstens aus Shakespeares Dramen, aber in der Realität ist ihr so etwas noch nie passiert. Schon merkwürdig, wenn man tagein tagaus in einem italienischen Restaurant bedient, von unzähligen Männern angesprochen wird und sich trotzdem niemals verliebt hat. Erst als ein attraktiver Neuer den Aushilfsjob im Restaurant annimmt und auch noch ihre Liebe zu »Romeo und Julia« teilt, beginnt sich eine Erinnerung in ihr zu regen, an Gefühle, die sie doch niemals hatte, und an einen Mann, den sie doch niemals kannte. Einen Mann mit eisblauen Augen, mit dem sie einst ein magisches Schicksal verband…

Meine Zusammenfassung (Spoiler zu Band 1)

Allegra hat den Fluch der auf den Montagues und den Capulets liegt brechen können. Trotzdem hat sich vorher ihr Schicksal erfüllt.
Doch die beiden bekommen eine zweite Chance. Diesesmal muss Luca seine Liebe Allegra gegenüber beweisen.
Diese hat alles was geschehen ist vergessen und kennt Luca nicht mehr. Nun muss er Allegra ein zweites mal für sich gewinnen. Doch auch jetzt hat der dunkle wieder seine Finger im Spiel!

Bewertung

Das Cover finde ich toll, und ich muss gestehen, das ich erst nach genauem Hinschauen gesehen habe das auf Band 2 hinter der Maske ja ein Mann abgebildet ist XD ja ich wieder *grins*

Zum Inhalt. Ich bin gut in die Geschichte reingekommen trotz das es eine Weile her ist das ich Band 1 gelesen habe. Ich muss sagen, das mich Band 2 etwas mehr fesseln konnte als der erste Teil. Ich wurde erstmal in die Irre geführt bis ich gemerkt habe wer Freund und wer Feind ist, das fand ich gut, denn niemand will sofort wissen was passiert!
Dennoch hat mir auch hier dieses gewisse kribbeln im Bauch gefehlt. Es wird beschrieben das die beiden Protagonisten total in Liebe aufgehen, aber davon konnte ich nichts merken. Dieses tolle grinsen beim lesen, das einem die Welt kurz vergessen lässt war eben nicht vorhanden.
Die Story an sich war aber trotzdem ganz spannend und man wurde wieder etwas in die Antike versetzt. 
Ich muss gestehen das ich auch oft etwas verwirrt beim lesen zurückgeblieben bin, da aufeinmal soviel passiert ist und soviele Dinge erklärt wurden, (im Bezug auf die Götter) das ich nicht mehr richtig folgen konnte.
Was mich auch gestört hat ist, das Luca eigentlich diesesmal zum zuge kommen sollte, das aber nur am Anfang der Fall war und nachher doch wieder Allegra diejenige war die losziehen musste. Schade.
Für zwischendurch ist diese Story mal ganz erfrischend da sie das alte mit dem neuem verbindet aber für mich leider kein großes Highlight.

Sterne


Follow on Instagram