Freitag, 24. Juni 2016

These Broken Stars - Lilac und Tarver

Details

Titel: These Broken Stars - Lilac & Tarver
Autor: Amie Kaufmann / Meagan Spooner
Erschienen: 27.05.2016

Kindle 13,99€
Gebunden 19,99€
Hörbuch Download 22,30€
Audio CD 19,99€
Verlag Carlsen

Genre Jugendbuch / Science Fiction


Seiten: 496

Danke an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar!

Buchdeckel

Es ist nur eine flüchtige Begegnung, doch dieser Moment auf dem größten und luxuriösesten Raumschiff, das die Menschheit je gesehen hat, wird ihr Leben für immer verändern. Lilac ist das reichste Mädchen des Universums, Tarver ein gefeierter Kriegsheld aus einfachen Verhältnissen. Nichts könnte die Kluft zwischen ihnen überbrücken – außer dem Schiffbruch der angeblich so sicheren Icarus. Als das Unfassbare geschieht, müssen Lilac und Tarver auf einem fremden Planeten ums Überleben ringen. Zu zweit gegen die Unendlichkeit des Alls...

Meine Zusammenfassung

Lilac ist das Reichste Mädchen des Universums. Ihr Vater hat das größte, Modernste und luxuriöseste Raumschiff entwickelt. Auf einer Party trifft Lilac auf den gefeierten Soldaten Tarver. Sie verstehen sich direkt, doch Lilacs Freundin macht sie schnell darauf aufmerksam, dass es sich nicht schickt mit einem einfachem Kriegshelden zu verkehren. Also setzt Lilac schnell die "ich bin etwas besseres" Maske auf und Tarver verliert das Interesse.
Bis zu dem Punkt als das Raumschiff von donnernden Beben erfüllt wird und die Sirenen losbrüllen. Alle Passagiere sollen das Raumschiff durch die Notkapseln verlassen. Bei der Flucht treffen Tarver und Lilac erneut aufeinander und sind gezwungen das Schiff zusammen zu verlassen.
Auf einem fremden Planeten mit seltsamen Kreaturen müssen sie versuchen Hilfe zu rufen. Doch nicht nur das ist ihre Sorge. Lilac fängt an Stimmen zu hören.

Bewertung

Das Buch war ja gar nicht mehr aus den Medien zu denken. Deshalb musste ich mich doch selbst davon überzeugen.
Ich ging mit der Erwartung einer spannenden Science Fiction Geschichte an dieses Buch ran.
Der Anfang war etwas spröde. Es liest sich wie eine Liebesgeschichte, die jedoch schnell eine andere Bahn einnimmt. Sobald das Raumschiff dem Untergang geweiht ist, geht es hier richtig los. Entscheidungen müssen getroffen werden die über das beigebrachte Verhalten gehen. Lilac wurde streng erzogen und da sie zu den besseren gehört merkt man das direkt. Sie muss darauf achten mit keinem Mann alleine gesehen zu werden und darf ihr wahres ich nicht offen zeigen.
Tarver ist ein netter junger Mann der schon viel Leid gesehen hat.
Zusammen müssen sie lernen sich durch zu schlagen und über den eingesessenen Verhaltensregeln zu stehen. Sie stellen fest, das jeder seine stärken und schwächen hat und sie sich prima ergänzen und helfen können.
Die Geschichte hat einen gewissen Science Fiktion Teil, aber ich würde es nicht als reine Science Fiction Story abtun. Es geht hier um viel mehr. Freundschaft, sich selbst finden und herauszufinden wo man stehen will. Eine große Rolle nimmt der Zusammenhalt ein. Obwohl sich Lilac und Tarver nicht so richtig riechen können, sind sie aufeinander angewiesen.

Ich finde die Geschichte sehr schön. Gerade weil nicht so viel Science Fiction vorhanden ist. Ja, es spielt im Weltraum mit Hyperspace usw. aber im Vordergrund steht doch das Menschliche Verhalten. Dieses Buch ist momentan mein Jahreshighlight für 2016 und ich kann es wirklich nur jedem empfehlen!

Sterne




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen