Dienstag, 26. Januar 2016

Die dreizehnte Fee - Erwachen




Titel: Die dreizehnte Fee - Erwachen
Autor: Julia Adrian
Erschienen: 15.10.2015

Broschiert 12,00€
Kindle 3,99€
Verlag Drachenmond

Genre Märchen/Sagen/Legenden


Seiten: 212


Ich bin nicht Schneewittchen. Ich bin die böse Königin. Für tausend Jahre schlief die Dreizehnte Fee den Dornröschenschlaf, jetzt ist sie wach und sinnt auf Rache. Eine tödliche Jagd beginnt, die nur einer überleben kann. Gemeinsam mit dem geheimnisvollen Hexenjäger erkundet sie eine Welt, die ihr fremd geworden ist. Und sie lernt, dass es mehr gibt als den Wunsch nach Vergeltung. »Kennst du das Märchen von Hänsel und Gretel?«, frage ich flüsternd. Er braucht mir nicht zu antworten, er weiß, dass nicht alle Märchen wahr sind. Nicht ganz zumindest. Es gibt keine Happy Ends, es gab sie nie. Für keine von uns.


Die dreizehn Feen erfreuen sich keiner großen beliebtheit denn sie sind böse, aber am schlimmsten ist die dreizehnte von ihnen, die Königin. Diese erliegt ihrem Dornröschenschlaf doch nach mehreren hundert Jahren wird sie durch den Kuss eines Mannes erweckt der ihre wahre Liebe sein soll. Das kann sich die Fee aber nicht vorstellen und fühlt sich betrogen. Sie ist sich nun sicher das es keine Liebe für ihres gleichen gibt und schwört ihren Schwestern die sie in den Schlaf legten ewige Rache. Dabei schließt sie sich dem geheimnisvollen Hexenjäger an, doch was wird er mit ihr anstellen wenn er erfährt, das sie die Königin der Feen war?  


Das Cover ist der ober Hammer. Da muss man einfach ein dickes Lob an Alexander Kopainski schicken. Die Innengestaltung jeder einzelner Seite ist super schön. Ich hatte bis jetzt noch kein Buch in der Hand das mir optisch so gefallen hat!! 
Die Story ist sehr schön. Sie fängt super an und ist mit jeder einzelnen Seite ein Lesegenuss pur, sodass die Seiten innerhalb weniger Stunden zwischen den Fingern zerinnen wie Wasser. Es ist einfach alles vereint, verschiedenste Märchen finden hier anklang und werden miteinander verwoben das eine komplett neue Sichtweise entsteht die einfach unfassbar schön zu lesen ist. Hier wird mal aus der Sicht der Bösen erzählt, anfangs kann man sich gar nicht vorstellen wie die Geschichte von statten gehen wird aber man findet sich schnell ein und ist einfach nur begeistert. Ein wenig vergleichbar wie der Disney Film "Maleficent". Ich weiß nicht was ich noch sagen soll außer, überzeugt euch selbst und taucht in diese magische Welt der dreizehnten Fee ein und erlebt mit ihr die höhen und tiefen ihres neuen Lebens und vielleicht entdeckt ihr mit ihr ja auch die bis jetzt ewig verwehrte Liebe?





1 Kommentar:

  1. Bei diesem Buch scheine ich mit meiner Meinung allgemein sehr alleine dazustehen, denn ich fand es wirklich furchtbar. :D
    Ich fand das Buch inhaltlich unzusammenhängend und fühlte mich durch das Geschehen gehetzt, ohne dass ich nach einem roten Faden greifen konnte. Das hat mich sehr enttäuscht, denn Potenzial ist ja definitiv vorhanden. :)
    Aber umso schöner zu lesen, dass es dir gefallen hat.

    Liebe Grüße
    Svenja

    AntwortenLöschen