Freitag, 6. November 2015

Lovely Bad Boy



Titel: Lovely Bad Boy
Autor: Amy M. Soul
Erschienen: 25.10.2015

E-Book 3,49€
ISBN B016IPRNUU

Seiten: 180


Lovely Bad Boy Was für ein Glück, dass Sara ihre Arbeit behalten kann. Außer ihr mussten alle Mitarbeiter des Clubs gehen. Erst mal ist es ihr 
auch egal, dass ihr neuer Chef ausgerechnet Sam ist, der beste Freund ihres Mitbewohners und guten Freundes Jonas, wenngleich der ihr bis dato 
noch nie ein Sterbenswörtchen über Sam erzählt hat. Leider ist Sara von Sam gar nicht so abgeneigt, wie sie es gern hätte, und das, obwohl er 
immer so idiotisch zu ihr ist. Es gibt Tage, an denen verstehen sie sich blendend und fühlen sich regelrecht voneinander angezogen, aber viel 
öfter geraten sie aneinander und merkwürdigerweise immer dann, wenn andere dabei sind. Sara fragt sich immer häufiger, was mit Sam los ist und 
wo verdammt noch mal sein Problem liegt. Warum ist er so, wie er ist? Sie spürt doch ganz genau, dass er sie mag und vielleicht sogar ein 
bisschen mehr. Außerdem ist sie davon überzeugt, dass er gar nicht so hart ist, wie er immer tut. Eins steht für Sara fest: Sie muss es 
herausfinden. Vielleicht weiß Jonas etwas? Doch der verhält sich plötzlich auch ganz anders, als sie es von ihm gewohnt ist. Was ist bloß mit 
den Männern los? Oder bildet Sara sich alles nur ein? Außerdem fragt sie sich immer öfter, warum Jonas nie zuvor von Sam erzählt hat. Er ist 
doch sein bester Freund!? Das Buch enthält explizite Szenen.


Dieser Roman dreht sich um die junge Sara die in einem Club arbeitet und bei ihrem besten Freund Jonas zur Untermiete wohnt. Bis eines Tages 
Sam bei Jonas auftaucht, der angeblich sein bester Freund ist, von dem Jonas aber nie erzählt hat. Sam wirkt auf Sara durch sein extrem gutes 
Aussehen sehr anziehend, was er aber anfangs durch sein seltsames Verhalten wieder zunichte macht. Sara versteht Sam nicht, mal ist er total 
von ihr angetan und der perfekte Gentleman und dann wieder benimmt er sich wie ein Arschloch, meistens dann wenn andere Personen in der nähe 
sind. Das Problem was Sara hat ist, das sie total von Sam angetan ist, sie kann einfach nicht von ihm lassen und er anscheinend auch nicht 
von ihr, also muss Sara raus finden, was mit Sam los ist! Und als wäre das nicht schon verwirrend genug, scheint ihr Jonas auch etwas zu 
verheimlichen und benimmt sich seltsam.


Das Buch an sich ist ganz gut gelungen, die Story ist mitreißend und interessant und der Schreibstil gefällt mir auch sehr gut. Man hat beim 
lesen das Gefühl, dass einem die Freundin das geschehen selber erzählt, also der Stil ist echt mal was anderes und gefällt mir sehr. Es 
lässt sich fließend lesen und wirkt authentisch. Was mir ein wenig gefehlt hat ist, das ich ein Erotisches Buch erwartet habe aber hier 
eigentlich eher ein Roman vertreten ist. Also diese "Expliziten Szenen" die im Klappentext erwähnt werden sind meiner Meinung nach nicht 
wirklich Explizit sondern Standard :-) Dennoch alles in allem ein schönes Buch.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Follow in Instagram