Dienstag, 15. September 2015

Night School - Um der Hoffnung Willen




Titel: Night School - Um der Hoffnung willen
Autor: C.J. Daugherty
Erschienen: 17.03.2014

Gebunden 18,95€
ISBN 978-378-913-336-7

Seiten: 416



Die Situation spitzt sich zu: Die NIGHT SCHOOL fordert ihre Opfer. Auf Cimmeria herrscht der Ausnahmezustand! Hilflos müssen Allie und ihre 
Freunde mit ansehen, wie die Machtkämpfe die Internatsschüler zermürben und Nathaniels Einfluss immer stärker wird. Halt gibt Allie in dieser 
Zeit vor allem Sylvain, der seine Gefühle ihr gegenüber nicht länger verbergen kann. Nur was empfindet Allie wirklich? Bevor sie sich jedoch 
darüber klar werden kann, holt Nathaniel bereits zum ersten vernichtenden Schlag aus. Und Allie wird bewusst: Wenn Nathaniel nicht bekommt, 
was er will, ist niemand in ihrer Umgebung mehr sicher. Band 4 der großartigen Thrillerserie um Allie und das Geheimnis der NIGHT SCHOOL über 
Liebe, Leidenschaft und Gefahr!



Nachdem Allie Rachel vor Nathaniel gerettet hat und dieser geflohen ist ohne "größeren" Schaden anzurichten, hat Isabell die beiden erstmal 
fortgeschickt. Wohin ist topsecret, damit Nathaniel nicht dahinter kommen kann. So reisen sie von einer bleibe zur nächsten, über Monate hinweg.
Irgendwann landen sie dann in Frankreich bei Sylvains Eltern, und er ist auch da. Gerade als es schön werden kann, werden sie jedoch 
angegriffen und anschließend zur Cimmeria Academy zurückgeschickt. Da ist es ziemlich leer, ca. 40 Schüler von einst über 200 sind noch 
da. Und vieles hat sich verändert, plötzlich ist Katie mit in Allies Truppe und mit Rachel und Lucas ist auch etwas komisch. Hinzu kommt noch das
Sylvain Allie seine Liebe gesteht aber sie es nicht zurückgeben kann. Doch nicht nur ihr heftiges Gefühlschaos versetzt Allie in Stress, auch
die näher rückende "Friedensverhandlung" und der Austausch mit Nathaniels Spion steht kurz bevor. Dann kommt es plötzlich zu einem Bombenangriff 
bei dem Sylvains Vater verletzt wird und dieser nach Frankreich abreist, nun muss Carter mit Allie nach London zu Nathaniels Treffen fahren und
dort erwartet sie natürlich nichts gutes. Es sterben Menschen und als sie sich schon in Sicherheit wiegen, geraten sie in einen Hinterhalt.


Dieser Teil fängt vielversprechend an und auch in der Mitte wird es nach langem hin und her wieder spannend, da endlich der Spion enttarnt wird.
Zwischendrin hat es aber wieder diesen extrem Kaugummiartigen Schreibstil. Zum ende hin wird es dann aber wieder sehr spannend und es 
lässt wieder einiges offen, sodass man sich auf den nächsten Teil freut. Im Ganzen war aber auch dieser Teil für mich nicht ganz so fesselnd. 
Das ganze hin und her mit Carter und Sylvain wird auch langsam echt anstrengend. 
Teil 1 ist bis jetzt der beste und ich muss gestehen, das ich etwas erleichtert bin wenn ich diese Reihe zu ende gelesen habe. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Follow on Instagram